Transporter stürzte bei Lochau Hang hinab

Vorarlberg / 22.11.2015 • 22:00 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Erst am Sonntagvormittag konnte die Freiwillige Feuerwehr Lochau das Unglücksauto bergen. Foto: Vlach
Erst am Sonntagvormittag konnte die Freiwillige Feuerwehr Lochau das Unglücksauto bergen. Foto: Vlach

LOCHAU. Am Samstagabend gegen 19 Uhr kam es im Bereich Lochau Buchenberg zu einem Unfall mit einem Pkw. Ein Tiroler Autofahrer war mit seinem Transporter talwärts unterwegs und kam aufgrund der widrigen Straßenverhältnisse ins Rutschen. Der Tiroler stürzte dabei mit seinem Fahrzeug etwa 50 Meter einen Abhang hinunter. Dennoch blieb der Mann gänzlich unverletzt und konnte sich eigenständig aus dem Fahrzeug befreien und selbst die Feuerwehr alarmieren.

Aufgrund der Dunkelheit und der schlechten Wetterbedingungen konnte die freiwillige Feuerwehr Lochau das Fahrzeug erst am Sonntagmorgen bergen.

Erst am Sonntagvormittag konnte die Freiwillige Feuerwehr Lochau das Unglücksauto bergen. Foto: Vlach
Erst am Sonntagvormittag konnte die Freiwillige Feuerwehr Lochau das Unglücksauto bergen. Foto: Vlach