Die Wäsche zu heiß getrocknet

Vorarlberg / 25.11.2015 • 22:38 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Die Feuerwehr spritzte die verbrannte Wäsche ab. VOL.AT/Brüstle
Die Feuerwehr spritzte die verbrannte Wäsche ab. VOL.AT/Brüstle

Feldkirch. Am Dienstagabend fing die Wäsche einer Familie in Gisingen Feuer. Auslöser war ein Elektro-Ofen, mit dem offensichtlich versucht wurde, die Wäsche zu trocknen. Es wurde niemand verletzt, die Wohnung selbst ist lediglich verraucht und am Folgetag konnte sie schon wieder bezogen werden. Im Löscheinsatz standen 53 Feuerwehrmänner mit sechs Fahrzeugen, davon zwei der Nachbarfeuerwehr Altenstadt.