„Wikipedia ist was zum Mitmachen“

Vorarlberg / 14.01.2016 • 21:03 Uhr / 5 Minuten Lesezeit
Beim Wikipedia-Portal Vorarlberg findet man zahlreiche Informationen über das Ländle. Foto: pes
Beim Wikipedia-Portal Vorarlberg findet man zahlreiche Informationen über das Ländle. Foto: pes

Wikipedia wird 15. Auch Vorarlberger Autoren bereichern die Internet-enzyklopädie.

Schwarzach. Unter Wikipedianern gibt es ein Spiel: Man wählt zufällig einen Wikipedia-Artikel aus und versucht mit möglichst wenigen Klicks auf die Querverweise im Text auf einen vorher ausgewählten Artikel zu gelangen. Das Spiel funktioniert natürlich nur deswegen, weil es unzählige Wikipedia-Artikel gibt. Knapp 1,9 Millionen sind es allein auf Deutsch, 37 Millionen insgesamt. Heute vor 15 Jahren, am 15. Jänner 2001, ging der erste Beitrag der Online-Enzyklopädie online.

Ehrenamtliche Autoren

Geschrieben und aktualisiert werden die Wikipedia-Einträge allein von ehrenamtlichen Autoren. Einer von ihnen ist Reinhard Müller (46). Der selbständige Programmierer entdeckte vor gut acht Jahren einen Fehler im Artikel über seine Heimatgemeinde Lustenau und meldete ihn einem befreundeten Wikipedia-Autor. „Der sagte zu mir: ,Na, dann ändere ihn halt.‘ Und das habe ich gemacht.“ Seitdem ist Müller begeisterter Wikipedianer. Hunderte Artikel, vor allem über Vorarlberger Themen, hat er ergänzt, etwa 20 neu angelegt. „Wikipedia ist etwas, bei dem jeder mitmachen kann“, betont er.

Wichtige Wissensquelle

Franz Wiesinger (56) aus Bludenz ist ebenso wie Müller leidenschaftlicher Wikipedia-Autor. „In unserer Zeit ist es wichtig, eine Enzyklopädie zu haben, die frei von Werbung und Interessen ist“, sagt der IT-Techniker. Beide betrachten Wikipedia als wichtige Quelle von Wissen. „Es passiert viel Schlimmes auf der Welt, weil Menschen Dinge nicht wissen“, sagt Reinhard Müller.

Allerdings sieht sich die freie Enzyklopädie auch Kritik ausgesetzt. Die von jedermann veränderbaren Artikel seien nicht verlässlich und beinhalten viele Fehler, heißt es. „Fehler passieren vor allem bei Artikeln, die von wenigen Menschen bearbeitet werden“, sagt Müller. „Beim Artikel über Baumsteigerfrösche findet sich eher ein Fehler, als bei dem über Lustenau“, auch, weil Ersterer ein sehr fachspezifischer Beitrag ist.

Wer gerade erst anfängt, Artikel zu bearbeiten, dessen Änderungen müssen erst von erfahrenen Autoren gesichtet werden, bevor sie zu sehen sind. Erst wer erfahrener ist, darf seine Ergänzungen selbst freischalten. Doch auch die älteren Versionen einer Seite sind für die Nutzer abrufbar. „Man sieht vorn immer die aktuellste Version“, erläutert Wiesinger.

Nicht alle Artikel sind aber gleich gut, vor allem neue Autoren müssen das richtige Strukturieren erst lernen. „Um ein guter Autor zu werden, sollte man sich an erfolgreichen Artikeln orientieren“, rät Müller.

Wartung wird wichtiger

Immer wichtiger als das neue Anlegen von Artikeln wird die Wartung, erläutern Wiesinger und Müller. Zum Beispiel müssen die Biografien berühmter Persönlichkeiten immer wieder upgedatet werden. Nach den letzten Gemeindewahlen in Vorarlberg saßen Müller und ein Kollege viele Stunden vor dem PC, um die Gemeindevertretungen und Bürgermeister aller 96 Gemeinden auf den neuesten Stand zu bringen.

Wiesinger und Müller haben sich über die Linux-Usergroup Vorarlberg kennengelernt, die heute Abend um 19.30 Uhr im Café Frei in Dornbirn zu einer Wikipedia-Geburtstagsfeier lädt. Eingeladen ist jeder, der mindestens einmal etwas bei Wikipedia nachgelesen hat. Übrigens: Von „Baumsteigerfrösche“ auf „Lustenau“ kommt man mit höchstens fünf Klicks.

Viel Schlimmes passiert, weil Menschen Dinge nicht wissen.

Reinhard Müller

Zahlen und Fakten zu Wikipedia

» Zahl der Artikel: 37 Millionen. Die meisten Einträge gibt es auf Englisch (5 Millionen), gefolgt von Schwedisch (2,5 Millionen) und Deutsch (1,9 Millionen).

» Die deutschsprachige Ausgabe wird über eine Milliarde Mal pro Monat aufgerufen. Das entspricht 876.000 Aufrufen pro Stunde.

» Wikimedia Deutschland, der Verein hinter der deutschen Wikipedia-Ausgabe, zählt derzeit 34.000 Mitglieder. Bei der jährlichen Spendenaktion haben 2015 etwa 422.000 Menschen insgesamt 8,6 Millionen Euro gespendet.

» Derzeit gibt es über 2900 Artikel mit Vorarlberg-Bezug. Eine Übersicht findet man unter de.wikipedia.org/wiki/Portal:Vorarlberg

» In der englischsprachigen Wikipedia hat Mitgründer Jimmy Wales nach eigenen Angaben den ersten Eintrag gemacht – einen Testartikel mit dem Text „Hello, World!“.