Vorarlberger hatte eine Pistole im Gepäck

Vorarlberg / 13.05.2016 • 22:45 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Lindau. Die Bundespolizei hat in Lindau einen Vorarlberger (34) vorüber in Gewahrsam genommen. Die Beamten hatten ihn beim Lindauer Hauptbahnhof kontrolliert. Sie fanden in seiner Tasche zwei Waffen. Vor der Durchsuchung seines Gepäcks hatte der Kontrollierte auf Nachfrage noch verneint, Waffen mitzuführen. Wie sich herausstellte, war das eine glatte Lüge. In seiner Umhängetasche befanden sich zugriffsbereit eine Pistole, in der ein Magazin mit 17 Patronen eingeführt war, sowie ein Einhandmesser.

Da der Mann keine Berechtigung für das Führen der Schusswaffe nachweisen konnte, wurde die Pistole sichergestellt. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft konnte der Vorarlberger seine Reise ohne die Waffen wieder aufnehmen.