„tonart“-Schüler spielten zum Jubiläum groß auf

Vorarlberg / 27.06.2016 • 18:02 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Konzertmeisterinnen Nora Krakò und Anja Bodlak von der Musikschule.
Die Konzertmeisterinnen Nora Krakò und Anja Bodlak von der Musikschule.

Götzis. Im Zeichen des 40-Jahr-Jubiläums stand das Jahres-Schlusskonzert der Musikschule „tonart“ in der Kulturbühne Ambach. Die Musikschule wurde 1976 im Zusammenschluss der Stadt Hohenems, der Marktgemeinde Götzis und den Gemeinden Altach, Koblach, Mäder und Klaus gegründet.

Geschäftsführer Ernst Bechtold begrüßte zum Jubiläum unter anderem den  Landtagsabgeordneten Werner Huber und Roswitha, die Hohenemser Kulturstadträtin Patricia Tschallener und die Bürgermeister Gottfried Brändle (Altach) und Rainer Siegele (Mäder) mit
Sigrid. Moderatorin Isabella Pincsek-Huber führte durch das Programm, bei dem nicht nur der Kinderchor, das Kinder- und das Schülerorchester mit Solistin Alice Sofie Mayer die Zuhörer begeisterten. Auch Lukas Köck, Samuel Mathis, Samuel Thurnher und Tobias Wohlgenannt vom Akkordeonquartett, Sandro Kempter, Simon Längle, Maximilian Thurnher und Samuel Willam vom Hornquartett „Cornettos“, Pianistin Anna Oberhauser oder das Volksmusik-Ensemble mit Marian Abolis, Klara Burger, Nathalie Schallert und Julia Weber trugen zum Gelingen des Konzerts bei.

Ein Ständchen zum 50er gab es zwischendurch für Musiklehrer Gernot Häfele und eine Zugabe musste auch das durch Lehrkräfte verstärkte Jugendsymphonierorchester Mittleres Rheintal geben. Zum Ausklang spielte dann die Big Band auf.

Spielten beim Jubiläum: Sara Velic, Franziska Hinteregger und Paul Amann.

Spielten beim Jubiläum: Sara Velic, Franziska Hinteregger und Paul Amann.

Markus Pferscher, Isabella Pincsek-Huber, Gernot Häfele und Ernst Bechtold mit den Schülern Maximilian Thurnher, Samuel Willam, Sandro Kempter und Simon Längle.
Markus Pferscher, Isabella Pincsek-Huber, Gernot Häfele und Ernst Bechtold mit den Schülern Maximilian Thurnher, Samuel Willam, Sandro Kempter und Simon Längle.