Verdacht: Sechs Buben sexuell missbraucht

Vorarlberg / 01.07.2016 • 21:01 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Vaduz. Im Fürstentum Liechtenstein steht ein 55-jähriger Mann unter dringendem Verdacht, sich wiederholt sexuell an sechs unter 14-Jährigen Buben vergangen zu haben. Die Staatsanwaltschaft hat Anklage erhoben.

Nicht geständig

Die sexuellen Handlungen an den Minderjährigen sollen sich zwischen Herbst 2014 und Dezember 2015 abgespielt haben, wie die Liechtensteiner Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilte. Dabei soll der Beschuldigte die Taten unter Ausnützung seiner Stellung als Aufsichtsperson begangen haben. Der Angeklagte hat die ihm zur Last gelegten Straftaten nicht gestanden. Er machte laut Staatsanwaltschaft von seinem Recht auf Aussageverweigerung Gebrauch.