E-Werk hebt in Andelsbuch ab

21.07.2016 • 18:12 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Beim Bau des Andelsbucher Kraftwerks Anfang des 20. Jahrhunderts diente der Stadel als Lager für Baumaterial. In den vergangenen Jahren war darin die Diskothek „E-Werk“ untergebracht. Am Donnerstagnachmittag wurde er in einer spektakulären Aktion versetzt, um Platz für den geplanten Kreisverkehr zu schaffen. Der rund 50 Tonnen schwere Stadel wurde dabei mit einem speziellen Mobilkran als Ganzes gehoben und an seinen neuen Standort beim benachbarten Autohaus Scalet gehievt. Weit über hundert Zuschauer wollten sich dieses Spektakel nicht entgehen lassen. Bis es endlich losgehen konnte, war allerdings etwas Geduld gefragt. Da der Stadel zu schwer für die beiden eingesetzten Kräne war, musste erst ein dritter zu Hilfe geholt werden. Gegen Abend konnten die neuen Besitzer schließlich Vollzug melden. Das Gebäude soll künftig als Ausstellungsraum für Motorräder genutzt werden. 
Foto: L. Berchtold