Autoknacker-Duo in Bregenz verhaftet

25.07.2016 • 20:05 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Im Zuge der jüngsten Festnahme eines Einbrecher-Duos rät die Polizei erneut dazu, keine Wertgegenstände sichtbar im Auto liegen zu lassen.
Im Zuge der jüngsten Festnahme eines Einbrecher-Duos rät die Polizei erneut dazu, keine Wertgegenstände sichtbar im Auto liegen zu lassen.

Täter hatten es gezielt auf Wertgegenstände  und Bargeld auf den Sitzen abgesehen.

Bregenz. Zwei Autoeinbrecher hat die Polizei bereits am Freitag in Bregenz auf frischer Tat ertappt. Die beiden hatten offenbar vor allem in den vergangenen Tagen Autos auf Parkplätzen geknackt und es gezielt auf Wertgegenstände abgesehen.

Dank eines Hinweises standen die Beamten am Freitag um 14 Uhr auf dem Parkplatz West in Bregenz parat, als die zwei Verdächtigen erneut in ein Auto einbrechen wollten. Die Polizisten der PI Bregenz erwischten die Täter auf frischer Tat und nahmen sie vorläufig fest. Das Duo, ein 27-jähriger Asylwerber aus Palästina und ein 25-jähriger Mann aus Algerien, suchten gezielt Autos mit sichtbaren Wertgegenständen im Inneren der Fahrzeuge aus und brachen die Fahrzeugtüren auf. Sie stahlen vorwiegend Bargeld und Kleidung, aber auch Laptops sowie andere elektronische Geräte nahmen sie mit. Im Zuge der umfangreichen Ermittlungen konnten ihnen weitere Pkw-Einbruchsdiebstähle in Bregenz zugeordnet und Diebesgut sichergestellt werden. Beide Beschuldigten wurden in die Justizanstalt Feldkirch eingeliefert.

Im Zuge dieser jüngsten Einbrüche in Autos rät die Polizei erneut: „Lassen Sie bitte keine Wertgegenstände im Auto liegen. Die Täter suchen die Fahrzeuge gezielt nach sichtbarem, wertvollem Diebesgut im Fahrzeuginneren aus.“