Aufwendige Sanierung einer Wasserleitung

Vorarlberg / 27.07.2016 • 18:30 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Koblach. (mima) Aufgrund eines Wasserrohrbruches im Koblacher Versorgungsbereich Herrschaftswiesen ist eine Sanierung dringend notwendig geworden. Seit vergangenem Herbst ist die unter der Autobahn A 14 verlaufende Trinkwasserleitung außer Betrieb. Das Gebiet Herrschaftswiesen wird aus dem Wasserleitungsnetz der Marktgemeinde Götzis versorgt. Eine Sanierung bzw. Erneuerung der Leitungen ist sehr aufwendig und erfordert eine Durchpressung unter der L 190, der Autobahn und der Bahnlinie. Das Projekt ist bei der Bezirkshauptmannschaft Feldkirch eingereicht und soll demnächst verhandelt werden. Die geschätzten Kosten liegen bei 65.000 Euro. Noch 2016 sollen die Arbeiten stattfinden.