Diebische Frauen gesucht

27.07.2016 • 20:17 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Polizei fahndet nach zwei Frauen, die in Au Bargeld aus einem Wohnhaus gestohlen haben sollen.

Au. Am Samstag zwischen 14 und 17 Uhr kam es in Au in einem Mehrparteienhaus zu einem Einschleichdiebstahl durch zwei unbekannte Frauen, die nach Einschätzung der Polizei aufgrund von Zeugenaussagen der Bettlerszene zuzuordnen sind. Die beiden Frauen schlichen sich durch eine unversperrte Nebentüre in das Wohnhaus, durchsuchten verschiedene Räumlichkeiten und Schränke und entwendeten eine größere Menge an Bargeld. Des Weiteren steckten die gesuchten Personen zwei Wohnungsschlüssel ein.

Zeugen gaben der Polizei Beschreibungen der Täterinnen ab. Die erste Frau sei zwischen 35 und 40 Jahre alt, Roma-Typ, 1,60 bis 1,65 Meter groß, mit gefleckter Gesichtshaut. Sie sei von normaler Statur und habe dunkle Haare mit langem geflochtenem Zopf. Bekleidet war sie mit knielanger beiger Hose und karierter Damenbluse sowie festem Schuhwerk, etwa Wanderschuhen. Zudem trug sie einen flachen hellen Rucksack.

Ähnliches Aussehen

Die zweite Frau ähnelt in ihrem Erscheinungsbild der anderen Verdächtigen. Sie war nach Zeugenaussagen zwischen 40 und 50 Jahre alt, ebenfalls 1,60 bis 1,65 Meter groß. Sie sei etwas stämmiger und habe etwas hellere Haare als ihre Komplizin, die sie hinten mit einer Spange hochgesteckt trug. Sie trug eine knielange helle Hose, eine Damenbluse mit auffälligem Muster und ebenso Wanderschuhe.

Sicherheitstipps.

Die Polizei ersucht die Bevölkerung aufmerksam zu sein und folgende Punkte zu beachten:

» Bettler grundsätzlich nicht ins Haus lassen und auch nicht unbeaufsichtigt warten lassen.

» Aufdringliche Bettler, die sich bereits im Haus befinden, unmissverständlich zum Verlassen des Hauses auffordern.

» Bargeld und andere Wertgegenstände nicht sichtbar liegen lassen.

» Bei verdächtigen Wahrnehmungen oder wenn man bereits Opfer einer Straftat geworden ist, sollte man unverzüglich die Polizei über die Notrufnummer 133 verständigen.