Baustellen kennen kein Sommerloch

28.07.2016 • 16:53 Uhr / 23 Minuten Lesezeit
Vorarlbergs derzeit größte Hochbau-Baustelle: Die OP-Spange Süd des LKH Feldkirch kostet knapp 58 Millionen Euro und soll bis Ende 2018 fertiggestellt sein.  Foto: VN/Hartinger
Vorarlbergs derzeit größte Hochbau-Baustelle: Die OP-Spange Süd des LKH Feldkirch kostet knapp 58 Millionen Euro und soll bis Ende 2018 fertiggestellt sein. Foto: VN/Hartinger

Von A bis Z: Vorarlbergs Bauprojekte im Überblick.

Schwarzach. In welcher Gemeinde werden derzeit neue Projekte geplant? Wo sind die Baumaschinen bereits aufgefahren? Und wo stehen die Arbeiten kurz vor dem Abschluss? Ob Brücken, Wohnanlagen, Straßen, Firmengebäude, Kindergärten oder Schulen – in einer Fortsetzung der Serie „Stand der Dinge“ präsentieren die VN in gewohnter Manier die größten Bauprojekte in Vorarlberg – von A wie Alberschwende bis Z wie Zwischenwasser, geordnet nach Bezirken.

Die derzeit größte Hochbau-Baustelle im Land befindet sich in Feldkirch, wo noch bis Ende 2018 an der OP-Spange Süd des Landeskrankenhauses gearbeitet wird. Auf Hochtouren laufen auch die Arbeiten am Pumpspeicherkraftwerk Rellswerk in Vandans. Das Speicherbecken wird voraussichtlich im Oktober fertiggestellt sein, die Inbetriebnahme ist für Ende 2016 vorgesehen. Noch in der Planungsphase steckt das knapp 5,3 Millionen Euro teure Projekt Val Blu Bludenz. Gestartet werden sollen die Bauarbeiten aber noch im September dieses Jahres, so dass das Freibad rechtzeitig zur Badesaison 2017 wiedereröffnet werden kann. Auf keinen Fall gebaut werden soll nach Ansicht einer Bürgerinitiative eine Wohnanlage mit 49 Einheiten der Wohnbauselbsthilfe in Götzis. Die Mitglieder fürchten eine „Ghettoisierung“ und mobilisieren gegen das Bauvorhaben.

Stand der Dinge. Hier wird in Vorarlberg aktuell gebaut

Bezirk Bregenz

Bregenz
Schulcampus. In Bregenz entsteht der neue Schulcampus Schendlingen. Im Herbst soll das Richtfest gefeiert werden.

Marienberg. Der Erweiterungsbau der HLW Marienberg liegt nach der kürzlich stattgefundenen Firstfeier im Zeitplan und wird bis Schulstart fertig.

Alberschwende
Kirchensockel. Der Kirchensockel der Pfarrkirche soll saniert werden. Um sicher zu gehen, wurden Probeputzflächen in unterschiedlicher Ausführung angebracht. Die Umsetzung ist für nächstes Jahr geplant.

Andelsbuch
Umfahrung. Der motorisierte Verkehr wird voraussichtlich bis 30. Juli über Schwarzenberg umgeleitet. Die Freigabe der Umfahrung Bühel ist für Mitte Oktober geplant.

Au
Haus St. Josef. Die Umbauarbeiten im Haus St. Josef sind abgeschlossen. Der Bewohner-Speisesaal wurde vergrößert und freundlicher gestaltet, für das Personal wurden eigene Umkleideräume errichtet.

BEzau
Betreutes Wohnen. Derzeit befindet sich das Projekt „Betreutes Wohnen“ in der Parzelle Ellenbogen in Umsetzung.

Bildstein
Kirchenrenovierung. In Bildstein soll die Kirche renoviert werden. Über die Umsetzung wird allerdings noch diskutiert.

Bizau
Alte Säge. Die Bauarbeiten für das Bürogebäude für die Übelher Steuerberatung sind weit fortgeschritten. Nach dem Abbruch der alten Halle wird die bestehende Tiefgarage adaptiert, im August starten die Baumeisterarbeiten für die beiden Wohngebäude.

Buch
Mehrzweckgebäude. In Buch machen die Bauarbeiten am Mehrzweckgebäude große Fortschritte. Der Innenausbau ist im Gange.

Damüls
Tiefgaragen. Im Hotel Damülserhof entsteht über den Sommer eine zweistöckige Tiefgarage, ebenso im Hotel Wallisgaden.

Doren
Wohnanlage. Die Gemeinde errichtet in Zusammenarbeit mit der Wohnbauselbsthilfe das Projekt „Netts.Werk“. Geplant ist eine Wohnanlage mit zehn Einheiten und integriertem Lebensmittelmarkt. Der Baustart ist für Herbst geplant.

EGG
Mittelschule. Das Bewilligungsverfahren für den Neubau Mittelschule Egg ist im Gange, mit dem Abbruch des Hallen- und Zwischentraktes wurde bereits begonnen.

Eichenberg
Straßensanierungen. In Eichenberg sind kleinere Straßensanierungen geplant. Für den Ortsteil Fürberg ist ein Wasser-Kanalversorgungsprojekt in Planung.

Fußach
Wohnanlage. Im Neugrütt steht ein Wohnbauprojekt der Alpenländischen Heimstätte in den Startlöchern. Insgesamt zwölf Wohneinheiten sollen entstehen.

Gaißau
Kiosk. Der Neubau des Kiosks im Rheinholz soll noch im Juli fertiggestellt werden.

Hard
Ortszentrum. Die Gemeinde plant die Erneuerung des Ortszentrums zwischen Löwen, Brückenwaage, dem ehemaligen Kreuzschwesternhaus, der Noch-Schule Markt und dem Seezentrum. Der Prozess zur Entwicklung des neuen Quartiers wurde bereits gestartet.

Hittisau
Schulsanierung. Volks-, Mittel- und Polytechnische Schule sollen saniert werden. Derzeit wird die Ausschreibung zur Vergabe des Wettbewerbskoordinators vorbereitet.

Höchst
Ortszentrum. In Höchst soll das Ortszentrum attraktiver werden. Als erster Schritt werden die Parkplätze zwischen „Alter Schule“ und „Linde“ durch eine autofreie Parkanlage ersetzt.

Hohenweiler
Ortszentrum. In Hohenweiler soll das Zentrum Schritt für Schritt umgestaltet werden. Unter anderem sind Wohnungen und Gewerbe- bzw. Dienstleistungsflächen vorgesehen.

Hörbranz
Wohn- und Bürogebäude. Die Gemeinde errichtet in Zusammenarbeit mit der Vogewosi ein Wohn- und Bürogebäude an der Heribrandstraße. Es entstehen Büros für den Krankenpflegeverein und den Sozialsprengel sowie betreute Appartements und betreubare Wohnungen.

Kennelbach
Kinderhaus. Kennelbach plant ein neues Kinderhaus. Standort könnte das alte Gemeindeamt sein.

Krumbach
Gemeindeamt und VS. Die Nutzerwünsche und baulichen Erfordernisse von Gemeindesaal und Volksschule sind Thema. Die eingebrachten Anregungen werden in einem ersten Schritt von den Architekten Bernardo Bader und René Bechter bearbeitet und weiterentwickelt.

Langen b. Bregenz
Abt-Pfanner-Haus. Das Abt-Pfanner-Haus wird grundlegend umgestaltet und den heutigen Anforderungen angepasst. In einem ersten Schritt wird der neue Trakt erstellt, dann ziehen die Heimbewohner um und der Altbau wird saniert.

Langenegg
Sozialzentrum. Die Sanierung des Johann-Georg-Fuchs-Hauses wird derzeit in Langenegg geplant.

Lauterach
VS Dorf. Während die Arbeiten am zweiten Cluster für weitere acht Klassen vor dem Abschluss stehen, wird der dritte Abschnitt vorbereitet. Dabei wird der Altbau der Volksschule Dorf generalsaniert und die Turnhalle durch einen Neubau ersetzt.

Lingenau
Wanderweg. Der Quelltuff-Wanderweg ist vom 1. bis voraussichtlich 4. August wegen Sanierungsarbeiten an den Stegen gesperrt.

Lochau
Gemeinschaftshaus. Nach der Übersiedlung der Gemeindeverwaltung ins Typico-Gebäude fanden die Abbrucharbeiten statt. Das alte Lochauer Gemeindeamt macht Platz für das neue Gemeinschaftshaus.

Mellau
Gemeindesaal. Die Gemeinde bekommt einen neuen Saal mit Tiefgarage und Probelokal. Die Planungen dafür sind im Gange.

Mittelberg
Olympiabahn. Seit April wird im Kleinwalsertal an einer Beschneiungsanlage mit Speicherteich und der neuen Olympiabahn gearbeitet.

Möggers
Wohnanlage. Die Wohnanlage, errichtet von Klimmer Wohnbau, macht gute Fortschritte. Es entstehen 16 Wohnungen.

Riefensberg
Juppenwerkstatt. Eine Erweiterung der Juppenwerkstatt ist geplant. Hierfür werden Räumlichkeiten im „Berkmann-Haus“ adaptiert.

Schnepfau
Gemeinschaftshaus. In Schnepfau steht ein Generationenprojekt bevor. Gebaut wird ein neues Feuerwehr-Vereinehaus mit Proberaum für den Musikverein. Baubeginn ist voraussichtlich im Herbst, davor steht noch die Verlegung des Dorfbaches an.

Schoppernau
Spielplatz. Es entsteht ein neuer Spielplatz. Die Fertigstellung ist für Sommer 2017 vorgesehen.

Schröcken
Chalet-Dorf. Michaela und Elmar Schwarzmann lassen im Ortsteil Nesslegg ein kleines Chalet-Dorf mit sieben Häusern errichten. Die Eröffnung ist rechtzeitig zum Beginn der Wintersaison vorgesehen.

Schwarzach
Straßensanierung. In Schwarzach wurde mit Ende Juli der Straßenabschnitt vom Blindenheim bis in die Ingrüne fertig saniert.

Schwarzenberg
Käsehalle. Mathias Greber plant in Schwarzenberg die Errichtung einer Lagerhalle für Käse und eines 18 Meter langen Steinkastens.

Sibratsgfäll
Straßensanierung. Der Startschuss für die Sanierungsarbeiten der Landesstraße L 24 von der Waldrast bis Ortsende Sibratsgfäll ist gefallen. Die Tiefbauarbeiten dauern bis Anfang Oktober. Die Belagssanierung erfolgt im Frühsommer 2016.

Sulzberg
Solar und Brücke. Im Sommer wird die Solar-Dorfbeleuchtung in Thal und die Sanierung der Hasenbrücke über die Weißach zwischen Sulzberg und Riefensberg umgesetzt.

Warth
Schneeanlage. Mit den Bauarbeiten für die Schneeanlage mit Speicherteich bei den Skiliften Warth wurde begonnen.

Wolfurt
Schulumbau. Für den Umbau der Volksschule und des Kindergartens Bütze wird die alte Musikschule adaptiert, damit dort Ausweichklassen Platz finden. Der geplante Umbau wird mit 390.000 Euro veranschlagt.

Bezirk Dornbirn

DORNBIRN
Kohlhaldenbrücke. Ende Juni haben an der Straße ins Ebnit die Abbrucharbeiten an der alten Kohlhaldenbrücke begonnen. Zuvor wurde eine Behelfsbrücke errichtet. Gleichzeitig werden die Tunnels und die Straße in diesem Bereich saniert sowie die Wasserleitung erneuert.

Kindergarten Marktstraße. Rund sechs Millionen Euro investiert die Stadt in den Neubau des Kindergartens Marktstraße. In dem zweigeschoßigen Gebäude findet auch der Gemeindeverband Platz. Gleichzeitig wird eine öffentlich zugängliche Tiefgarage errichtet. Die Arbeiten sollen im Herbst abgeschlossen werden.

Hohenems
Innenstadt. Die Umgestaltungen im Rahmen des Projekts „innen.stadt.leben“ schreiten zügig voran. Der Bereich vor dem Jüdischen Museum ist bereits als Begegnungszone fertiggestellt. Aktuell stehen die Tiefbauarbeiten in der Schweizer Straße, Ecke Harrachgasse vor dem Abschluss.

Lustenau
Rheinbrücke. Seit Montag, 11. Juli, sind die Rheinbrücke zwischen Lustenau/Au und der Kreuzungsbereich L 203/L 204 für sieben Wochen für den motorisierten Verkehr gesperrt. In dieser Zeit wird der Asphaltbelag durch eine Betofahrbahn ersetzt.

Villa Bösch. Das Haus Kaiser-Franz-Josef-Straße 34, bekannt als Villa Bösch, wird derzeit saniert und für die Erweiterung des Rathauses barrierefrei umgebaut. Im Herbst ziehen die Abteilungen Bildung, Jugend und Zusammenleben, Familienservice und Kultur in das Gründerzeit-Haus ein.

Bezirk Feldkirch

Feldkirch
LKH Feldkirch. Auf Vorarlbergs größter Hochbau-Baustelle, der OP-Spange Süd des LKH Feldkirch, wurde im Frühjahr die Firstfeier gefeiert. Die Operationssäle 1 bis 6 sowie die Intensivstation sollen im Juli 2017 bezugsbereit sein. Bis Ende 2018 erfolgt die Gesamtfertigstellung des 58-Millionen-Euro-Projekts.

Quartier. Unter der Schattenburg entsteht am Jahn- sowie Saalbauplatz um 33 Millionen Euro ein neues Quartier mit 50 Wohnungen, 2300 Quadratmeter Büro- und 2100 Quadratmeter Handelsflächen. Der Baustart soll im Herbst erfolgen.

Altach
Friedhof. Um 1,9 Millionen Euro will die Gemeinde den Friedhof umbauen lassen. In einem ersten Schritt sollen vier Urnenwände und eine Verabschiedungshalle errichtet werden.

Düns
Dorfhaus. Ab 2017 soll in Düns ein Dorfhaus mit Nahversorgung und Wohnungen entstehen.

Dünserberg
Gemeindesaal. 270.000 Euro werden in den Umbau des Gemeindesaals investiert. Der Umbau der Küche ist abgeschlossen, es folgt ein Anbau mit Kühl- und Lagerräumen.

Frastanz
Bildungszentrum. Das Siegerprojekt für das Bildungszentrum Frastanz-Hofen, das Volksschule, Kindergarten und Spielgruppe mehr Raum bieten soll, ist gekürt. Die Bauarbeiten sollen 2017 starten.

Fraxern
Straßensanierung. Eigentlich sollten am Kugelweg dringend Sanierungsarbeiten durchgeführt werden. Trotz Förderzusage des Landes erfolgte bisher aber kein Baustart. Die Gemeinde kann die Mittel nicht aufbringen und hat den Baustart nochmals um mindestens zwei Jahre verschoben.

Göfis
Kanalnetz. Im Unterdorf schreitet der Ausbau des Kanalnetzes voran. Während der Bauarbeiten ist die Straßenverbindung zwischen Göfis und Frastanz Fellengatter unterbrochen.

Götzis
Wohnanlage. Der geplante Bau einer Wohnanlage mit 49 Einheiten der Wohnbauselbsthilfe sorgt in Götzis für viel Wirbel. Eine Bürgerinitiative fürchtet eine „Ghettoisierung“ und mobilisiert gegen das Bauvorhaben.

Zeughaus. Ein Götzner Unternehmer steckt aktuell 570.000 Euro in die Sanierung des Zeughauses. Am Ende werden 70 Quadratmeter Handelsfläche entstehen. Die Fertigstellung ist für den 1. Oktober avisiert.

Klaus
Hangsicherung. In Klaus wird ab Montag, 1. August, die L 50 gesperrt. Grund dafür sind Hangsicherungsarbeiten. Der Klauserwald ist daher bis 12. August wochentags von 8 bis 17 Uhr nicht passierbar.

Koblach
Haus Koblach. Die Bauarbeiten am 13 Millionen Euro teuren Haus Koblach sind auf der Zielgeraden. Anfang 2017 soll der Bezug des Pflegeheims starten.

Laterns
Wassernetz. Seit 2012 wird am Laternser Wassernetz gearbeitet. Dieses Jahr erfolgt der mit 1,2 Millionen teuerste, aber auch letzte Bauabschnitt des 2,8-Millionen-Euro-Projekts. Es werden zwei Druckschächte gebaut und zwei weitere saniert. Dazu kommt eine 75 Meter lange Brückenaufhängung bei der Sägertobelbrücke.

Mäder
Betreutes Wohnen. Die Gemeinde Mäder bekommt betreutes Wohnen. Neben der Volksschule soll ein dreistöckiges Gebäude entstehen, in dem 18 betreute Wohnungen, eine Arztpraxis, Kinderbetreuung und Räume für MoHi und Krankenpflegeverein Platz finden sollen.

Meiningen
Wohnanlage. Die Wohnbauselbsthilfe plant eine Anlage mit 15 Wohneinheiten. Ein Drittel der Wohnungen soll an Konventionsflüchtlinge gehen, aber auch die Gemeinde erhält ein Vergaberecht für acht bis zehn Sozialwohnungen. Errichtet werden soll das Gebäude auf Kirchengrund.

Rankweil
Sporthallen. Um zehn Millionen Euro werden in Rankweil die neuen Sporthallen der Mittelschulen errichtet. Die Fertigstellung soll pünktlich zum Start des neuen Schuljahres erfolgen.

Bahnhof. Seit Mai 2015 wird am Umbau des Bahnhofs Rankweil gearbeitet. Der Hausbahnsteig wurde Ende 2015 fertiggestellt, derzeit laufen die Arbeiten am Inselbahnsteig.

Röns
Verkehrssicherheit. Eine Temporeduktion und zusätzliche Rand- und Querstreifen sorgen seit Kurzem für mehr Verkehrssicherheit bei der Dorfdurchfahrt. Auch die Beleuchtung soll verbessert werden.

Röthis
Wohnbau. Die Prisma-Gruppe hat jüngst ihre Pläne für die Bebauung des alten Sportplatzes vorgestellt. 64 Wohnungen sollen dort in sechs Gebäuden errichtet werden. Der Baustart ist im Frühjahr geplant.

Satteins
Bachsanierung. Beim Bauvorhaben „Sanierung Pfudidetschbach“ wird derzeit die Zufahrtsstraße für die Bebauung durch die Wildbach- und Lawinenverbauung erstellt. Gesamtkosten: 470.000 Euro.

Ärztehaus. Das Ärztehaus in der Alten Schlinserstraße wird im Rahmen eines Vogewosi-Projekts durch einen Neubau ersetzt. Nach der Fertigstellung finden darin die Gemeindearztpraxis, der Krankenpflegeverein Jagdberg und acht Wohnungen Platz. Der Baubeginn ist 2017 geplant.

Schlins
Vermülsbach. Das 3,9 Millionen Euro teure Hochwasserschutzprojekt Vermülsbach konnte kürzlich abgeschlossen werden.

Schnifis
Straßensanierungen. Kürzlich wurden in Schnifis kleinere Straßensanierungen durchgeführt.

Sulz
ASZ. An der Treietstraße in Sulz wird die Region Vorderland auf einem Grundstück der Pfarre Röthis ein gemeinsames Abfallsammelzentrum (ASZ) errichten. Aktuell läuft ein Architekturwettbewerb.

Wohnanlage. Am Standort der Firma Fricco will die Vogewosi 20 gemeinnützige Mietwohnungen errichten. Der Baustart ist für Herbst avisiert.

Übersaxen
Pfarrkirche. Die Außenrenovierung an der Pfarrkirche ist in vollem Gange. Neben Putzsanierungen erhält das Gotteshaus einen neuen Farbanstrich und das Schindeldach des Turms soll wieder in der ursprünglichen Farbe Rot erstrahlen. Die Fertigstellung ist im Herbst geplant.

Viktorsberg
Leugang. Im Herbst steht die Erschließung des „Leugang“ an. Betroffen sind private und Gemeinde­grundstücke, die mit Kanal und Wasser versorgt werden.

Straßensanierung. Für die anstehende Sanierung der Landesstraße nach Viktorsberg wird seit Juni der Niederschlag gemessen. Damit soll ermittelt werden, wie viel Oberflächenwasser an den Hängen der Straße zusammenkommt.

WEiler
Dorfmitte. Das Bauvorhaben Dorfmitte sollte nunmehr in Schwung kommen. Dieser Tage werden die Kaufverträge ratifiziert. Land und Gemeinde haben außerdem eine Prüfung für die Verkehrsraumgestaltung vorgenommen, die in die Planungen einfließen soll.

Zwischenwasser
Frödischsaal. Diesen Sommer sollte das Dach des Frödischsaals um 150.000 Euro renoviert werden. Um Kosten zu sparen, wurde das Vorhaben in den Winter verschoben: Dann haben die Baufirmen weniger Aufträge und legen bessere Angebote, hofft man.

Bezirk Bludenz

Bludenz
Kanal. Die Kanal- und Wasserbauarbeiten in der Innenstadt werden im Herbst im oberen Teil der Werdenbergerstraße fortgesetzt.

Getzner. Die Betriebserweiterung bei Getzner Textil ist in vollem Gang. Im Frühjahr 2017 sollen die Produktionsanlagen schrittweise in Betrieb genommen werden. Insgesamt werden über 50 Millionen Euro investiert.

Val Blu. Das 5,3 Millionen Euro teure Siegerprojekt ist gekürt. Im September soll mit den Arbeiten begonnen werden. Die Wiedereröffnung des Freibads ist rechtzeitig zur Badesaison 2017 geplant.

Bartholomäberg
Seniorenheim. Vor Kurzem fand die Bauverhandlung für das geplante Pflegeheim im Ortszentrum statt. Für acht Millionen Euro werden 33 Pflegebetten und neun betreute Wohnungen entstehen.

Blons
Kanal. Im Zuge der Erweiterung der Lösch- und Trinkwasserversorgung soll im kommenden Jahr auch die Komplettierung des Kanals erfolgen. Kosten: 700.000 Euro.

Bludesch
Kindercampus. Zwischen Schul- und Farbgasse entsteht ein Kinder- und Bildungscampus, der Volksschule, Kindergarten und Bibliothek sowie Kinder- und Schülerbetreuung vereint. Der Spatenstich für das knapp sechs Millionen Euro teure Projekt soll Anfang 2017 erfolgen.

Innovationsfabrik. 18 Millionen Euro investiert die Firma Collini in die Errichtung einer Innovationsfabrik. Diese beherbergt ab September 2016 zusätzliche Produktionsflächen sowie Büroräumlichkeiten.

Brand
Beschilderungskonzept. Die Gemeinde möchte bis zur Wintersaison ein neues Beschilderungskonzept umsetzen.

Bürs
Schulbau. Die dritte und letzte Bauetappe für das neue Bürser Schulzentrum ist in vollem Gang. Neben den Turnhallen entstehen Probelokale für Vereine. Die Arbeiten sollen im September abgeschlossen werden.

Bürserberg
Wohnbau. 26 Wohnungen entstehen derzeit in der von der Wohnbauselbsthilfe umgesetzten Wohnanlage „Im Baumgarten“. Bezugsbereit sind sie im Herbst 2017.

Dalaas
Waldreich. Die Tiefgarage und das Erdgeschoß des Projekts „Waldreich“ wurden großteils fertig betoniert. Bis Ende Dezember soll der Rohbau der beiden Haupthäuser sowie der Chalets abgeschlossen
sein.

Fontanella
Vereinshaus. In Bälde steht die Umsiedlung ins neue Vereinshaus auf dem Programm. Im September soll der 2,2 Millionen Euro teure Bau offiziell eröffnet werden.

Gaschurn
Wohnanlage. Der Innenausbau der Wohnanlage „Goldivor“ mit 16 Wohnungen ist in vollem Gang. Die Übergabe soll im Herbst erfolgen.

Chalets. Nach Abriss des Gasthauses „Krone“ entstehen im Zentrum aktuell 22 Luxus-Chalets samt Wellnessbereich, Restaurant und Tiefgaragen. Die Investitionssumme liegt bei zwölf Millionen Euro.

Innerbraz
Gemeindezentrum. Der Bau des neuen Gemeindezentrums liegt im Zeitplan. Der Rohbau für Kleinkindbetreuung, Gemeindeamt und Musikproberaum ist soweit abgeschlossen. Im August soll die Holzfassade in Angriff genommen werden.

Klösterle
Lawinenschutzdämme. Das Projekt Danöfen Spreubach eins wurde kommissionell überprüft und die Finanzierungsverhandlung durchgeführt.

Lech/Zürs
Golfclub. Die Gemeindevertretung hat eine Flächenwidmungsänderung beim Golfclubhaus beschlossen. Um auch die Nutzung im Winter zu ermöglichen, soll die Fläche in Freifläche-Sondergebiet „Golfclubhaus und Wintersportzentrum“ geändert werden.

Oberlech-Bahn. Die Arbeiten an der neuen Kabinenbahn nach Oberlech samt Berg- und Talstation sowie unterirdischer Gepäck-Verladestation laufen auf Hochtouren. Die Fertigstellung des Elf-Millionen-Projekts ist noch vor dem Winter geplant.

Trittkopfbahn. In Zürs wird heuer die Trittkopfbahn I und II neu gebaut. Kosten: 17 Millionen Euro.

Lorüns
Wohnprojekt. Die Alpenländische Heimstätte realisiert derzeit ein Projekt mit sechs Wohneinheiten.

Ludesch
Lutzverbauung. Nach längerem Hickhack kann die letzte Bauetappe der Lutzverbauung im Herbst begonnen werden.

ARA. Rund drei Millionen Euro verschlingt die Erweiterung der Abwasserreinigungsanlage. Ende des Jahres soll der Probebetrieb starten.

Nenzing
Kanalbau. In der Parzelle Gurtis werden derzeit weitreichende Bauarbeiten durchgeführt: Neben der abwassertechnischen Erschließung steht die Erneuerung der Wasserversorgung und ein Straßenausbau an. In den kommenden drei Jahren werden acht Millionen Euro investiert.

Nüziders
Kanal und Wasser. Im Bereich Im Hag-Zollgasse erfolgt die Erweiterung der Wasserversorgung sowie des Ortskanals. Die Kosten hierfür belaufen sich auf rund 275.000 Euro.

Bildungscampus. Für die Realisierung des Bildungscampus‘ ist ein zweistufiger Architekturwettbewerb vorgesehen.

Radweg. Das Radwegteilstück entlang des Illwegs in Nüziders konnte kürzlich fertiggestellt werden. Der rund 660 Meter lange Abschnitt ist durch einen Grünstreifen von der Straße getrennt. Die Baukosten betrugen rund 720.000 Euro.

Raggal
Rettungshaus. Die Erweiterung des Rettungshauses ist in vollem Gang. Rund 450.000 Euro sind für den Anbau budgetiert. Es entsteht eine dritte Garage sowie ein Katastrophenlager. Auch der Sanitärbereich sowie die Umkleidemöglichkeiten werden in diesem Zug verbessert.

Straßensanierung. Neben der Anbringung des neuen Belags wird im Gemeindegebiet Plazera aktuell auch ein neuer Gehsteig errichtet und die Straßenbeleuchtung erneuert. Im kommenden Jahr erfolgt die Umsetzung der zweiten Bauetappe.

St. Anton i. M.
Asphaltierungen. Ein Teil der Gemeindestraßen soll im kommenden Jahr neu asphaltiert werden.

St. Gallenkirch
Pflegeheim. Der Innenausbau beim neuen Pflegeheim Innermontafon steht unmittelbar vor dem Abschluss. Im Sommer soll das Sieben-Millionen-Euro-Projekt bezogen werden können.

Neue Sesselbahn. Im Bereich Novatal entsteht um 13,7 Millionen Euro aktuell eine neue 8er-Sesselbahn.

St. Gerold
Wohnanlage. Die Arbeiten an der Wohnanlage Plankenbergbiegen sind auf die Zielgerade. Im Herbst soll die Fertigstellung des rund zwei Millionen Euro teuren Projekts erfolgen.

Hölltobelbrücke. Die Hölltobelbrücke an der L 193 wird 2017 um drei Millionen Euro neu gebaut. Aufgrund von Korrosionsschäden muss das Befahren der schadhaften Stellen mit Schwerfahrzeugen nun eingeschränkt werden.

Schruns
Ill-Litz-Hof. Die Wohnanlage Ill-Litz-Hof nimmt bereits konkrete Formen an. Während die Vogewosi-Bauten außen fast fertig sind, wird an den Wohnblöcken der Firma Jäger-Bau noch fleißig gearbeitet.

Alpina-Gelände. Auf der im Ortskern liegenden Baustelle Alpina-Areal herrscht Hochbetrieb. Anfang 2017 soll das neue Wohn- und Geschäftshaus fertiggestellt sein.

Silbertal
Straßensanierung. Derzeit wird die Silbertalstraße saniert. Bis voraussichtlich September gibt es eine Ampelregelung.

Sonntag
Stüble am Stein. 300.000 Euro wurden in die Erneuerung bzw. Erweiterung des Seilbahnstübles in Sonntag-Stein investiert. Dank des Zubaus finden nun 45 Personen im Lokal Platz.

Stallehr
Trinkwasserspeicher. Die Probebohrungen für den neuen Trinkwasserspeicher sind abgeschlossen, die Planungsaufträge bereits vergeben.

Thüringen
Feuerwehrhaus. Die Bauarbeiten am neuen, 3,4 Millionen Euro teuren Feuerwehrhaus sind abgeschlossen. Die feierliche Eröffnung ist für den Herbst vorgesehen.

Mittelschule. Die dritte und letzte Sanierungsetappe der Musik-Mittelschule läuft auch Hochtouren. Mit den Arbeiten am Klassentrakt kann das aufwendige Schulbauprojekt, das insgesamt über elf Millionen Euro kostet, planmäßig vor Schulbeginn im Herbst abgeschlossen werden.

Vogewosi-Wohnbau. Das 3,4 Millionen Euro teure Vogewosi-Wohnbauprojekt im Kläfisweg ist fertig. Vorige Woche konnten die Schlüssel an die neuen Bewohner übergeben werden.

Vogewosi und Spar. Auch der Rohbau des zweiten Vogewosi-Projekts im Ort ist weit fortgeschritten. Die Fertigstellung des 6,8-Millionen-Euro-Baus kann planmäßig Mitte Oktober erfolgen.

Thüringerberg
Kulturpavillon. Im Herzen der Burgruine Blumenegg ist ein wandelbarer Kulturpavillon geplant. Das 250.000 Euro teure Projekt soll auch dank Mitteln der EU verwirklicht werden. Um diese zu lukrieren, wurde kürzlich eine Crowdfunding-Initiative gestartet.

Dorfspielplatz. Rund 80.000 Euro nimmt die Gemeinde für die Verwirklichung des neuen Dorfspielplatzes in die Hand. Dieser steht unmittelbar vor der Fertigstellung.

Tschagguns
Photovoltaikanlage. Das erste Genossenschaftsprojekt, nämlich die Photovoltaikanlage auf dem Dach der Turnhalle, soll noch in den kommenden Wochen realisiert werden.

Vandans
Wohnanlage. Sieben Millionen Euro investieren Rhomberg Bau und Vogewosi derzeit in den Bau von fünf Baukörpern in der Bahnhofstraße. In zwei Bauetappen entstehen dabei insgesamt 67 Wohnungen.

Rellswerk. Die Druckrohrleitung wurde letztes Jahr vollständig verlegt. Die Trasse konnte bereits zu einem Großteil rekultiviert werden. Im Bereich Krafthaus kann der Betonbau im Juli weitestgehend abgeschlossen werden. Das Speicherbecken befindet sich noch im Bau und wird voraussichtlich im Oktober 2016 fertiggestellt. Die Inbetriebnahme ist für Ende 2016 vorgesehen.