Ergiebige Kontrolle der Polizei in Lindau

21.08.2016 • 20:20 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Schleierfahnder zogen etliche Delinquenten aus dem Verkehr.

Lindau. Im Rahmen einer Fahndungskontrolle im Stadtgebiet Lindau gingen den Lindauer Schleierfahndern in der Nacht auf Samstag vier Mietwagen-Insassen ins Netz. Im Fahrzeug der 24 bis 26 Jahre alten Italien-Rückkehrer fanden die Beamten insgesamt 5,5 Gramm Marihuana und 6,5 Gramm fertiges Tabak-/Marihuana-Gemisch. Auch ein Drogentest beim Fahrer verlief positiv.

Zwei Promille

Dieselbe Kontrollstelle wurde von zwei Radfahrern angefahren. Beim Abbremsen verlor einer der beiden die Kontrolle über sein Fahrrad und kam zu Sturz. Die zu Hilfe geeilten Beamten stellten auch schnell den Grund des Sturzes fest: Der 30-jährige Tscheche hatte über zwei Promille im Blut.

Kein Reisepass

Bei der Überprüfung zweier Fernbusse stellten die Schleierfahnder bei einem 33-jährigen Ghanaer außerdem einen Verstoß nach dem Aufenthaltsgesetz fest. Er war zwar mit einem gültigen Aufenthaltstitel, jedoch ohne den erforderlichen Reisepass nach Deutschland eingereist und hielt sich längere Zeit bei Freunden auf.