Mit 120 km/h durch die Stadt

21.08.2016 • 20:20 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

St. Gallen. Bekifft, betrunken und ohne Führerschein – so bretterte ein junger Schweizer in einem gestohlenen Auto mit bis zu 120 Stundenkilometern durch die Stadt St. Gallen. Als Polizisten den 21-Jährigen am Samstag nach einer Verfolgungsjagd stoppten, fanden sie im Fahrzeug obendrein ein verbotenes Elektroschockgerät. Die Staatsanwaltschaft erhob Anklage gegen den rasenden Autodieb, informierte die Kantonspolizei St. Gallen am Sonntag.