Kiffer-Runde gestoppt

Vorarlberg / 22.08.2016 • 22:46 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Kein Führerschein, aber Marihuana im Wagen: Kontrolle der Lindauer Polizei wurde jungem Trio zum Verhängnis. Foto: vol.at/Rauch
Kein Führerschein, aber Marihuana im Wagen: Kontrolle der Lindauer Polizei wurde jungem Trio zum Verhängnis. Foto: vol.at/Rauch

Berauschtes Trio geriet nach Rückkehr aus Vorarlberg in eine Kontrolle der Lindauer Polizei.

Bregenz, Lindau. Am Sonntagabend kontrollierte die Lindauer Schleierfahndung eine Pkw-Besatzung, die kurz zuvor aus Vorarlberg eingereist war.

Das Fahrzeug war mit drei jungen Männern im Alter von 21, 20, und 17 Jahren besetzt. Aufgrund des intensiven Cannabisgeruchs, der den Beamten aus dem Fahrzeuginneren entgegenkam, wurde der Pkw durchsucht. Im Handschuhfach befanden sich fünf Gramm Marihuana. Die weitere Kontrolle ergab, dass der 20-jährige Pkw-Lenker gar keinen Führerschein besitzt und das Trio drei Stunden vor der Anhaltung durch die Polizeibeamten gemeinsam Marihuana geraucht hatte.

Cannabis eingenommen

Ein beim Fahrer durchgeführter Drogenvortest verlief dementsprechend positiv auf die Einnahme von Cannabis. Gegen den Mann wird wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Fahren unter Drogeneinfluss ermittelt.

Strafverfahren eingeleitet

Gegen den 17-Jährigen, der sein Marihuana im Handschuhfach deponiert hatte, wird ein Strafverfahren wegen Besitz von Betäubungsmittel eingeleitet. Nach der Sachbehandlung verständigte die Polizei die Eltern des jungen Mannes, und er wurde von ihnen in der Dienststelle abgeholt.

Der benutzte Pkw wurde von der Polizei sichergestellt, bis geklärt ist, unter welchen Umständen das Trio an das Fahrzeug der Fahrzeughalterin gelangt ist, die sich zum Zeitpunkt der Kontrolle nicht im Pkw befand.