Marillenknödel mit Schafkäse

22.08.2016 • 17:28 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Schmecken als Dessert und als Hauptspeise: selbstgemachte Marillenknödel. FotoS: Dietmar Stiplovsek
Schmecken als Dessert und als Hauptspeise: selbstgemachte Marillenknödel. FotoS: Dietmar Stiplovsek

Selbstgemachte Marillenknödel, raffiniert verfeinert mit Schafkäse.

Zutaten für 4 Personen

250 g Schafkäse

120 g griffiges Mehl

50 g Butter

70 g Gries

2 Eier

Salz

8 Marillen

Würfelzucker

Semmelbrösel und Zucker

Zubereitung

Die Butter schon vor Beginn der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen und erweichen lassen. Den Schafkäse in der Zwischenzeit zerdrücken. Schließlich die Butter, den Schafkäse und die restlichen Zutaten rasch zu einem glatten Teig verarbeiten.

Teig rasten lassen

Den Teig für etwa eine Stunde im Kühlschrank rasten lassen. Inzwischen die Semmelbrösel mit etwas Zucker vermengen und in einer Pfanne goldgelb rösten. Einen Topf mit leicht gesalzenem Wasser aufstellen und das Wasser zum Kochen bringen. Anschließend die Marillen waschen und entkernen. Statt dem Kern kommt ein Stück Würfelzucker in die Mitte.

Knödel formen und kochen

Die Marille mit dem Teig ummanteln und im Anschluss die Knödel für etwa 12 bis 15 Minuten im köchelnden Wasser ziehen lassen. Die Knödel aus dem Wasser nehmen und in der Semmelbrösel/Zuckermischung wenden.

2. Klasse des Bäuerlichen Schul- und Bildungszentrums VorarlbergDas heutige Rezept haben die Schülerinnen der 2. Klasse des Bäuerlichen Schul- und Bildungszentrums für Vorarlberg, Fachrichtung Hauswirtschaft, kreiert. Sie sind mit diesem und sieben weiteren tollen Rezepten rund um das Thema Käse auch in der aktuellen Ausgabe von „Vorarlbergs schönste Sennalpen“ vertreten, das derzeit im Handel erhältlich ist.

2. Klasse des Bäuerlichen Schul- und Bildungszentrums Vorarlberg

Das heutige Rezept haben die Schülerinnen der 2. Klasse des Bäuerlichen Schul- und Bildungszentrums für Vorarlberg, Fachrichtung Hauswirtschaft, kreiert. Sie sind mit diesem und sieben weiteren tollen Rezepten rund um das Thema Käse auch in der aktuellen Ausgabe von „Vorarlbergs schönste Sennalpen“ vertreten, das derzeit im Handel erhältlich ist.