Gratulation zum Geburtstag

Vorarlberg / 28.08.2016 • 18:32 Uhr / 3 Minuten Lesezeit

Marta Materna (86)

Lochau. Frau Marta Materna, geb. Arnold, erblickte am 29. August 1930 in Bermatingen bei Markdorf im Schwaben-

land, einem herrlichen

Weingebiet,

das Licht der Welt. Frau Materna erinnert sich gerne an ihre Kindheit. Sie ist als fünftes und jüngstes Kind aufgewachsen. Ihre Mutter war ihr ein großes Vorbild, von ihr hat sie arbeiten gelernt. In Bregenz hat sie ihren späteren Mann Friedrich kennengelernt.

1954 heirateten sie in der Kaserne Lochau. Friedrich war Rittmeister bei der B-Gendarmerie, und im Oktober 1955 kam die einzige Tochter, Isabella, zur Welt. Ab 1957 begannen für die Familie 28 Wanderjahre, davon fünf in Paris. „Gott sei Dank sind wir 1979 nach Bregenz zurückgekommen, wo auch meine inzwischen leider verstorbene Schwester lebte. Wir hatten immer ein inniges Verhältnis“, erinnert sich die Jubilarin. Das inzwischen ca. 100-jährige Haus, das zwölf Jahre leer stand, wurde gründlich saniert. Während dieser Zeit lebte Frau Materna auch im Hotel Bodensee, das sich im Familienbesitz befindet. Sie hat dort mitgearbeitet und so zur Renovierung des Hauses beigetragen.

Stolz berichtet sie, dass ihr Mann bis zur Pensionierung den letzten Posten als Generalmajor innehatte. Er verstarb 2007, und auch den Tod ihrer einzigen Tochter Isabella vor drei Jahren musste sie beklagen. Sie beschreibt ihren Mann als herzensgut und besonders intelligent, ebenso ihre Tochter, deren soziale Einstellung und künstlerische Begabung sie besonders hervorhebt. Voll Stolz zeigt Frau Materna wunderschön bemalte Glas- und Porzel­lanwaren, alles Werke ihrer Tochter. Auch das Schneewittchen in ihrem Garten bekam jedes Jahr eine neue Dirndl-Bemalung von Isabella.

Martas großes Hobby ist ihr Blumengarten, den sie genauso pflegt wie ihren Freundeskreis, darunter auch ihre 94-jährige Freundin. Frau Materna ist eine agile, elegante und gepflegte Erscheinung. Sie meistert ihren Haushalt und Garten selbst und wünscht sich für die Zukunft vor allem Gesundheit. Dies wünschen ihr auch alle, die sie kennen und schätzen! Ihren Festtag verbringt sie mit Familie, Freunden und Nachbarn.