Lech: Dorfentwicklung wird jetzt neu gestartet

29.08.2016 • 18:02 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Lecher Gemeindeväter für Architektenwett­bewerb zu Postgarage.

Lech. (VN-tw) Wie in der Montagausgabe der VN bereits berichtet, wurde im Rathaus von Lech gestern, Montag, die Dorfentwicklung auf neue Schienen gebracht. Das Projekt, das ursprünglich von der Lech Invest, an der neben der Gemeinde auch die Firma Prisma und die örtliche Raiffeisenbank beteiligt ist, war wegen einer Beschwerde von Gemeindemandatar und Hotelier Gerold Schneider (47) ins Stocken geraten. Jetzt will die Gemeinde das Ganze offenbar selbst in die Hand nehmen.

„Umfangreiche Diskussionen“

Eine Arbeitsgruppe, bestehend aus Gemeindevorstand und zwei Gemeindevertretern, soll die Grundlagen für einen Architektenwettbewerb zum Neubau der Postgarage erarbeiten, bestätigte Bürgermeister Ludwig Muxel (61). In der Folge soll das Projekt „Dorfrezeption“ dem Vergaberecht entsprechend ausgeschrieben werden. Nach umfangreichen Debatten hätten 16 von 17 Mandataren für diese Vorgangsweise votiert, sagte Muxel.