„FP-Urgestein“ als VN-Kommentator

Vorarlberg / 31.08.2016 • 21:06 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Riege der VN-Kommentatoren ist gewachsen: Fritz Amann schreibt
zu aktuellen Themen.

Schwarzach. (VN) Damit kommentiert auch der einstige Klubobmann der Freiheitlichen im Landtag, Fritz Amann (66), in den Vorarlberger Nachrichten. Amann, dreifacher Familienvater und wohnhaft in Fraxern, ist gelernter Elektrotechniker. Er ist hierzulande kein Unbekannter und gilt als „freiheitliches Urgestein“. Immerhin war der Gründer der Steuerungstechnikfirma Protec in Feldkirch zwischen 1993 und 2009 im Landtag als Abgeordnetern, Klubobmann und Landtagsvizepräsident tätig. Zuvor fungierte Amann als Stadtrat in der Montfortstadt Feldkirch.

„Kritischer Geist“ in der FP

Darüber hinaus hatte Amann Funktionen wie jene des Landes- und Bundeschefs des Ringes Freiheitlicher Wirtschaftstreibender (RfW) sowie des Vizepräsidenten der Vorarlberger und der Österreichen Wirtschaftskammer inne. Im Dezember 2010 wurde Amann zum Kommerzialrat ernannt, und seit 1. März 2015 befindet sich der Fraxner als geschäftsführender Gesellschafter von Protec im Ruhestand. Das politische Geschehen verfolgt Amann „mit großem Interesse und betrachtet auch Dinge in der Heimatpartei gerne durch die kritische Brille“.