Käsekuchen

Vorarlberg / 27.10.2016 • 19:23 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Quicheform (Durchmesser 30 cm)

 

Teig: 250 g Dinkelmehl, 125 g Butter in Stücke geschnitten, 1 Dotter, Salz, 4 EL eiskaltes Wasser

 

Füllung: 250 ml Sahne, 2 Dotter, 2 Eier, Salz, Pfeffer, 250 g würziger Bergkäse gerieben, 2 Zwiebeln fein gehackt, 1 Bund gemischte Kräuter fein gehackt, 1 Prise Cayennepfeffer

 

Alle Zutaten für den Teig in der Küchenmaschine zu einem Teig verkneten. Das Teigstück auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 3 mm dünn ausrollen, vorsichtig in die Form geben und festdrücken. Den überschüssigen Teig entfernen oder abstehen lassen.

 

Sahne und Eier in einer Schüssel verquirlen. Die Zwiebeln, den Käse und die Kräuter untermischen. Mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken und in die Form füllen. Den abstehenden Teig umklappen und im Backofen (190 Grad, Ober- und Unterhitze) auf der untersten Schiene ca. 35 Minuten backen.

 

Tipp: Gerne gebe ich ein paar Scheiben Bauchspeck auf den Kuchen.