Antoniuskirche im neuen Kleid

01.11.2016 • 16:58 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Das frisch renovierte Turmkreuz der St. Antoniuskirche. Foto: cm
Das frisch renovierte Turmkreuz der St. Antoniuskirche. Foto: cm

Bludenz. (cm) Weit über die Dächer des Bludenzer Ortsteils Rungelin strahlt das frisch renovierte Turmkreuz des St. Antoniuskirchleins. Die Wiederherstellung des Kreuzes und der goldenen Kugel wurden von der Rungeliner Goldschmiedin Elke Capelli gemeinsam mit Restauratorin Nicole Mayer durchgeführt. Über mehrere Wochen wurden die Einzelteile geschliffen, ausgebessert, vergoldet und originalgetreu instandgesetzt. Die Kosten der Renovierung beliefen sich auf rund 75.000 Euro. Die Sanierung des Dachstuhls, die Neueindeckung der Turmspitze und die Turmkreuzsteckung wurde im Rahmen eine Gottesdienstes mit Kaplan Ina und den Franziskanerpatres Alexander und Johannes gebührend gefeiert.