Premiere für guten Zweck

Vorarlberg / 01.11.2016 • 17:57 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Premiere von „Der doppelte Moritz“ in Möggers.
Premiere von „Der doppelte Moritz“ in Möggers.

Theater Möggers spendet insgesamt 2000 Euro.

Möggers. Die Heimatbühne Möggers feierte unter der Regie von Marlies Wucher, die Premiere des Stücks „Der doppelte Moritz“ und erntete dafür tosenden Applaus. Im Stück reist der Unternehmer Moritz Krause ohne Wissen seiner Familie und Konkurrenz nach London, um einen Top-auftrag an Land zu ziehen. Da kommt ihm sein Zwillingsbruder Max gerade recht, der unterdessen seine Geschäfte führt und auch seine Familie betreut. Doch so einfach ist der Rollentausch nun doch wieder nicht. Im Hause Krause bricht das Chaos aus . . . Unter den Ehrengästen konnte Obmann Josef Eienbach die Bürgermeister Josef Degasper aus  Eichenberg und Georg Bantel begrüßen. Die Premiereneinnahmen in der Höhe von 2000 Euro wurden zur Gänze hilfsbedürftigen Menschen, wie dem Schulprojekt Pater Bona in Ghana und einer Familie aus Hörbranz, deren Kinder schwer erkrankt sind, zur Verfügung gestellt. Weitere Aufführungen folgen am Freitag, 4. und Samstag,
5. November, jeweils um 20 Uhr. Infos auf www.theater-moeggers.at.