Kennelbacher zu Besuch in Rom bei Papst Franziskus

Vorarlberg / 23.12.2016 • 21:31 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Der prachtvoll geschmückte, 25 Meter hohe Weihnachtsbaum aus Scurelle auf dem Petersplatz in Rom.
Der prachtvoll geschmückte, 25 Meter hohe Weihnachtsbaum aus Scurelle auf dem Petersplatz in Rom.

Partnergemeinde Scurelle lieferte heuer den Weihnachtsbaum für den Petersplatz.

Kennelbach, Rom. (ajk) Der Weihnachtsbaum auf dem Petersplatz vor der Basilica di S.Pietro in Rom kommt heuer aus der Trentiner Gemeinde Scurelle. Die Partnergemeinde von Kennelbach lud zur offiziellen Übergabe des Baumes auch Bürgermeister Hans Bertsch ein, der bei der Audienz Papst Franziskus persönlich treffen konnte.

Bereits vor etlichen Jahren bot die Partnergemeinde von Kennelbach aus dem Val Sugana an, einmal den Weihnachtsbaum für den Vatikan in Rom zu liefern. Sindaco (Bürgermeister) Fulvio Ropelato kümmerte sich nach der Zusage monatelang um eine reibungslose Organisation. Es wurde in Scurelle ein prachtvoller, 25 Meter hoher Baum ausgewählt und sorgfältig gefällt.

Die offizielle Übergabe an den Vatikan erfolgte vor geraumer Zeit. Dazu hatte sich eine große Delegation von etwa 500 Bürgerinnen und Bürgern aus dem Val Sugana aufgemacht und Fulvio samt dessen Familie nach Rom begleitet. Mit eingeladen war auch Hans Bertsch als Bürgermeister der Vorarlberger Partnergemeinde von Scurelle. „Diese Einladung habe ich selbstverständlich gerne angenommen“, bekräftigt Bürgermeister Bertsch. Er berichtet von beeindruckenden Erlebnissen in Rom. Höhepunkt war natürlich die Audienz der Gruppe bei Papst Franziskus. Aber auch die Übergabe des geschmückten Weihnachtsbaumes auf dem Platz vor St. Peter und die Hl. Messe in der Basilika waren besondere Ereignisse.

Hans Bertsch berichtet von Auftritten des Coro Lagorai, der auch schon in Kennelbach zu Gast war. „Der Chor hatte wesentlichen Anteil am großen Erfolg dieser Reise. Er gestaltete etwa die Hl. Messe in der Basilica di S. Pietro ebenso wie die Übergabe des Christbaumes auf dem Petersplatz, zusammen mit der Musikkapelle des Vatikans.“

Inzwischen sind auch die Aufnahmen des Ereignisses vom offiziellen Fotodienst des Vatikans in Kennelbach eingelangt. Private Fotos sind bei diesen Anlässen nicht möglich.

Der Kennelbacher Bürgermeister Hans Bertsch bei der Audienz mit Papst Franziskus.
Der Kennelbacher Bürgermeister Hans Bertsch bei der Audienz mit Papst Franziskus.