Schwer verletzt nach Sturz ins Bachbett

Vorarlberg / 04.01.2017 • 22:33 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Gaschurn. Wie die Polizei jetzt berichtet, war bereits an Neujahr zwischen 7 Uhr und 7.45 Uhr morgens ein 20-jähriger Mann in Gaschurn in einen Bach gestürzt. Der Mann war zu Fuß auf dem Radweg der Kirchdorfstraße in Richtung Spar-Markt unterwegs. Aus bislang unbekannter Ursache fiel er im Bereich zwischen dem Lokal „Mühle“ und dem Parkplatz des SparMarktes über die etwa drei Meter hohe, steil abfallende Uferböschung und blieb am Rande des Bachbettes liegen.

Der Mann wurde etwas später von Passanten stark unterkühlt und mit einer Kopfverletzung aufgefunden. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Bludenz geflogen.

Da nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht ausgeschlossen werden kann, dass der 20-Jährige im Zuge einer Auseinandersetzung ins Bachbett gestoßen wurde, bittet die Polizeiinspektion Gaschurn eventuelle Zeugen des Vorfalls sich unter der 59 133 8103 zu melden.