Garnmarkt in Götzis ist jetzt Fußgängerzone

Vorarlberg / 20.01.2017 • 19:56 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Am Freitagvormittag wurde die Beschilderung der Fußgängerzone montiert. Foto: VN/GMS
Am Freitagvormittag wurde die Beschilderung der Fußgängerzone montiert. Foto: VN/GMS

Götzis. (VN-gms) Seit gestern, Freitag, ist die Flanierzone des Garnmarktes eine Fußgängerzone. Damit geht ein lange gehegter Wunsch der Gemeindepolitik in Erfüllung. Die Geschäftsleute am Garnmarkt waren hingegen lange skeptisch. Die Verordnung trat jetzt aber jedenfalls in Kraft, und auch die entsprechende Beschilderung wurde gestern Vormittag angebracht. Dabei sind die Schilder entscheidend, erklärt Günther Hug, Leiter der Gemeindepolizei, gegenüber den VN. Zwischen 10 Uhr und 5 Uhr früh ist damit der Garnmarkt autofrei – in den restlichen fünf Stunden dürfen Zulieferer zu den Geschäften zufahren. „Dann muss Schritttempo gefahren werden“, betont Hug. Fahrradfahren ist in der Fußgängerzone erlaubt, allerdings ebenfalls nur im Schritttempo. Die Gemeindepolizei wird vorerst verstärkt auf Information setzen. „Die Fußgängerzone muss sich erst etablieren“, erklärt der Polizist. Statt der Parkflächen wird im Frühjahr ein farbiger Belag aufgebracht und so die Fußgängerzone deutlicher sichtbar machen.