Stark betrunkener Brite erfror fast im Schnee

Vorarlberg / 26.01.2017 • 22:34 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Lech. Am Donnerstag um 5.45 Uhr meldete ein Mann bei der Bezirksleitstelle Bludenz, dass er auf der Langlaufloipe zwischen Lech und Zug Hilferufe gehört, aber niemanden gesehen habe. Bei einer anschließenden Nachschau durch zwei Polizisten und die Rettung Lech konnten wiederum Hilferufe wahrgenommen werden. Kurz darauf wurde ein 22-jähriger Mann im Bereich des Lechuferweges im Schnee sitzend angetroffen. Der Brite war stark alkoholisiert und kaum ansprechbar. Der stark unterkühlte junge Mann wurde mit Wärmedecken versorgt (es herrschten Temperaturen um -18 Grad) und mit dem Rettungshubschrauber zum LKH Feldkirch geflogen.