Viktorsberg fixiert das Jahresbudget

Vorarlberg / 26.01.2017 • 18:22 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Viktorsberg. (VN-gms) Die Berggemeinde Viktorsberg hat diese Woche das Budget für das Jahr 2017 einstimmig beschlossen. Die Gemeinde rechnet dieses Jahr mit Einnahmen und Ausgaben in der Höhe von von 1.053.200 Euro. Dabei können fast 200.000 Euro der Haushaltsrücklage zugeführt werden. Die Finanzkraft der Gemeinde wird für das laufende Jahr mit 390.300 angegeben. Für 2017 sind laut Bürgermeister Philibert Ellensohn vor allem Investitionen in das Dach des Gemeindehauses (etwa 25.000 Euro) sowie in die Erneuerung des  Eingangsbereich der Volksschule (ca. 30.000 Euro)  geplant. Zudem werde man den sozialen Wohnbau angehen, erklärt der Bürgermeister.

Die Rücklagenbildung ist wichtig, weil für die kleine Gemeinde ein größeres Straßenbauprojekt ansteht. Die Hauptstraße steht zur Erneuerung an, erklärt Ellensohn. Hier stehe man im engen Kontakt mit dem Land Vorarlberg, auch die L 70 die Viktorsberger Straße, soll ja saniert werden. Mit dem Baustart rechnet Bürgermeister Ellensohn allerdings frühestens im Jahr 2019.