Die Spar-Sanierungswelle schwappt über Wolfurt

Vorarlberg / 27.01.2017 • 19:19 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Lebensmittelmarkt am Sternenplatz wird neu gebaut, Einfamilienhaus weicht Parkplatz.

Wolfurt. (VN-ger) Beim Einfamilienhaus an der Hofsteig­ader haben die Abrissbagger schon ganze Arbeit geleistet, demnächst soll auch auf dem Grundstück nebenan Platz für Neues geschaffen werden: Spar plant den bisherigen Lebensmittelmarkt am Sternenplatz in Wolfurt abzureißen und an der mehr oder weniger selben Stelle einen Neubau zu errichten.

Heute, Samstag, 28. Jänner, ist das Geschäft in den alten Gemäuern ein letztes Mal geöffnet. Die Neu- bzw. Wiedereröffnung ist im Juli dieses Jahres geplant. Was, wo und wie genau gebaut wird, darüber hält man sich in der Spar-Zentrale in Dornbirn derzeit noch bedeckt, weil „das neue Projekt noch in Bearbeitung ist“, erläutert Spar-Vorarlberg-Expansionschef Wolfgang Kaufmann.

Fest steht: Das neue Gebäude soll höher und etwas näher in Richtung Straße gerückt werden. Auf dem Grundstück, auf dem bis vor wenigen Tagen noch ein Einfamilienhaus stand, sind teilweise auch neue Parkplätze geplant.

Grünes Licht

Mit Verzögerungen beim Baustart ist zumindest aus Sicht der Gemeinde Wolfurt nicht zu rechnen: „Baurechtlich ist alles abgestimmt und alles im grünen Bereich“, sagt Bürgermeister Christian Natter. Speziell im Außenbereich habe sich Spar sehr bemüht und auf die Landschaftsplanung und Außenraumgestaltung des Masterplans Hofsteig Bedacht genommen. Auch dass das Gebäude weiter nach vorne wandert, komme der Gemeinde entgegen.

Von Familia zu Spar

Der Lebensmittelmarkt neben der neuen Musikschule und dem Rathaus hat bereits eine recht bewegte Geschichte hinter sich.

In dem Objekt war zunächst eine von insgesamt 32 Familia-Filialen im Land untergebracht. Im Jahr 1996 wurde die ehemalige Vorarlberger Supermarktkette schließlich von der Spar Österreich Warenhandels AG übernommen.