Heiß begehrter Stadtposten

27.01.2017 • 18:19 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Biedermann-Smith soll aufs Stadtmarketing schielen. Harti
Biedermann-Smith soll aufs Stadtmarketing schielen. Harti

Personalrochade. Im Bludenzer Rathaus kündigt sich die nächste Personalrochade an. Nachdem Bürgermeister Mandi Katzenmayer (64) den Vertrag von Stadtmarketing-Geschäftsführerin Ulrike Dirnbauer (33) nur für ein halbes Jahr verlängert hat, soll Wirtschaftsstadträtin und Alpenregion-Bludenz-Geschäftsführerin Kerstin Biedermann-Smith (39) offenbar ein Auge auf diesen Posten geworfen haben. Auch der nach einem Kurzintermezzo im Burgenland wieder nach Bludenz zurückgekehrte ehemalige Kulturstadtrat Christoph Thoma (43) wittert in diesem Zusammenhang die Chance auf einen neuen Job. Vor seinem Engagement als Direktor für Kultur und Tourismus bei den Esterhazy-Betrieben war Thoma bekanntlich Geschäftsführer des Stadtmarketings in Bregenz.

 

Babypausen. Der Weg für FPÖ-Landtagsabgeordnete Nicole Hosp (34) zwischen politischer Arbeit und Brotberuf hat sich radikal verkürzt. Die freiheitliche Tierschutzsprecherin arbeitet seit Mitte Dezember im FPÖ-Landtagsklub bei Klubobmann Daniel Allgäuer (52) als Sekretärin. Vorgängerin Christine Hämmerle (33) befindet sich seitdem in Karenz. Auch im Nebenbüro, beim SPÖ-Klub, kommt es zu einer babybedingten Änderung, allerdings ohne Ersatz. Lukas Riepler (32), Stellvertretender Klubdirektor im Klub von Michael Ritsch (48), wird ebenfalls dieser Tage Vater und freut sich – wie schon 2014 – auf den Papamonat. Rein rechtlich kommt das Kind ein wenig zu früh: Der gesetzliche Papamonat gilt erst ab 1. März, dann hätte er 700 Euro erhalten. So ist er auf die Großzügigkeit des SPÖ-Klubs angewiesen, der zumindest die Versicherungskosten übernimmt.

 

Stellenanzeige. Seit Dienstag ist es offiziell – zumindest intern. Das Land Vorarlberg sucht einen neuen Leiter der Landespressestelle, nachdem Peter Marte (60) in die zweite Reihe zurücktritt. Die Ausschreibung ist seit Dienstag innerhalb des Landhauses online. Bewerben können sich also vorerst nur schon aktuelle Bedienstete der Landesverwaltung. Aufgaben sind unter anderem die Entwicklung neuer Strategien, die Chefredaktion verschiedener Medienaussendungen des Landes, Schwerpunktplanung und Führung der elf Mitarbeiter. Die Anforderungen dafür sind: zumindest Matura und langjährige Erfahrung in der Verwaltung, flexibel und belastbar, Führungserfahrung von Vorteil. Gehaltsklasse 23, was 4667,23 Euro brutto bedeutet; mindestens wohlgemerkt.

 

Alte neue Bekannte. Die Geschäftsführerin der Kaplan-Bonetti-Sozialwerke, Cornelia Matt (52), absolvierte am Freitag zusammen mit Bohuslav Bereta (40), Leiter der Abteilung Wohnprojekte, ihren Antrittsbesuch bei Soziallandesrätin Katharina Wiesflecker (Grüne, 52). Es dürfte mehr ein Plausch unter alten Bekannten geworden sein. Matt war schließlich über zehn Jahre bei den Grünen aktiv, unter anderem als Landesgeschäftsführerin und in der Öffentlichkeitsarbeit.

Zitate der Woche

Lieber Heinz Fischer, Immobilie in bester Lage, danke für die Über­gabe.

Bundespräsident Alexander Van der Bellen bei seiner
Amtsübernahme

Es gibt zwei Parteien, die dieses Land verändern wollen: die SPÖ und die FPÖ.

Bundeskanzler
Christian Kern (SPÖ)

Eine besonders freundliche Darstellung war es nicht.

Die Antwort von Vizekanzler Reinhold Mitterlehner (ÖVP)

Es steht jedem frei zu entscheiden, ob und wie rasch er in das nächstgelegende Mikrofon reinbeißt.

LR Johannes Rauch (Grüne) über die vielen Stellungnahmen des Landeshauptmanns