Närrische fünfte Jahreszeit

27.01.2017 • 17:13 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
1979 herrschte im Landhaus eine ausgelassene Stimmung: Polonaise mit Landeshauptmann Herbert Keßler.

1979 herrschte im Landhaus eine ausgelassene Stimmung: Polonaise mit Landeshauptmann Herbert Keßler.

Ursprünglich begann sie am 6. Jänner und hatte ihren Höhepunkt am gumpigen Donnerstag.

Bregenz. Erst seit dem 19. Jahrhundert findet die offizielle Faschingseröffnung am 11. 11. um 11.11 Uhr statt. Der älteste Beleg für die Vorarlberger Fasnacht stammt aus dem Jahr 1334. Das Bratenstehlen am gumpigen Donnerstag ist erstmals 1684 belegt und die ersten organisierten Umzüge fanden in Bregenz 1848 und 1865 statt.

Prinzenpaar seit 1956

Im Jahr 1948 organisierten die Dornbirner wieder einen Umzug und das Bregenzer Ore-Ore-Komitee organisierte 1950 erstmals einen Umzug mit Kindern. Im November 1956 wurde beschlossen, dass ab sofort ein Prinzenpaar den Bregenzer Kinderfasching zu repräsentieren habe. Obwohl das Politische nicht zu kurz kommt, ist die Fasnacht auf die Kinder abgestimmt.

Mit Narrenkappe und einem Glas Sekt: Regierungssitzung am Faschingsdienstag 1977.

Mit Narrenkappe und einem Glas Sekt: Regierungssitzung am Faschingsdienstag 1977.

1976: Landeshauptmann Herbert Keßler mit dem Prinzenpaar Heidi und Mandy Strasser.

1976: Landeshauptmann Herbert Keßler mit dem Prinzenpaar Heidi und Mandy Strasser.

Erstmals verwendete die Österreichisch-Amerikanische Gesellschaft 1960 für ihre Tanzveranstaltung den Begriff „Faschingsparty“.

Erstmals verwendete die Österreichisch-Amerikanische Gesellschaft 1960 für ihre Tanzveranstaltung den Begriff „Faschingsparty“.

1979: Elmar Rümmele (Mitte) beim Faschingsball der Landesbediensteten.

1979: Elmar Rümmele (Mitte) beim Faschingsball der Landesbediensteten.

1978: Prinzenpaar Monika Sontag-Dobmeier und Hans Werner Sontag.

1978: Prinzenpaar Monika Sontag-Dobmeier und Hans Werner Sontag.

1978: Landeshauptmann Herbert Keßler als Trommler. Vorne: Siegfried Gasser mit Narrenkappe.

1978: Landeshauptmann Herbert Keßler als Trommler. Vorne: Siegfried Gasser mit Narrenkappe.

Recherchiert von
Simone Drechsel, Abteilung Vorarlbergensien, Vorarlberger Landes-bibliothek