Auf Feldkirchs Straßen täglich im Einsatz

Vorarlberg / 31.01.2017 • 18:45 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Speziell im Winter sind die Wegmacher besonders gefordert und sorgen für ein sicheres Vorankommen der Fußgänger. Foto: stadt
Speziell im Winter sind die Wegmacher besonders gefordert und sorgen für ein sicheres Vorankommen der Fußgänger. Foto: stadt

Schneeräumung und Straßenreinigung: Wegmacher leisten wertvolle Arbeit.

Feldkirch. (VN) Spezielle Schubkarren, Schaufeln, Besen, Schaber, Abfallsäcke und Warndreieck – das sind die Arbeitsgerätschaften, mit denen Feldkirchs Wegmacher täglich auf den Straßen, Gehwegen sowie in den Gassen und Unterführungen unterwegs sind. Neben den Ganzjahresarbeiten wie Straßen- und Gehsteigreinigung, Abfallkörbe leeren, öffentliche Brunnen reinigen, Verkehrszeichen säubern, Gully sowie Unterführungen und Lifte reinigen, fallen im Winter weitere Aufgaben an. Dann gilt es, händisch die Schneeräumung durchzuführen. Speziell bei Bushaltestellen, Treppen, Unterführungen, Fußgängerübergängen, vor Parkautomaten und Müllsammelstellen muss eine ordentliche Räumung und Streuung gewährleistet sein.

Jürgen Schweigkogler ist seit neun Jahren als Wegmacher in Feldkirchs Innenstadt unterwegs: „Mir wird für meine Tätigkeit viel Wertschätzung entgegengebracht. Nicht nur von den Bürgern, sondern auch von den Handelsbetrieben und auch von Urlaubsgästen.“ Genauso ergeht es Christian Praxmarer, der seit vier Jahren im Ortsteil Tosters zum Rechten sieht.

Die Wegmacher in Feldkirch und den Ortsteilen sind täglich unterwegs. Am Sonntag werden sie von zwei Asylwerbern unterstützt, die speziell in der Innenstadt für ein ansehnliches Straßenbild sorgen.

Skurrile Funde

Bei der alltäglichen Arbeit stoßen die Feldkircher Wegmacher immer wieder auf außergewöhnliche Funde. So wurden unter anderem Zahnprothesen, Geldtaschen, Autoschlüssel, Eheringe oder ausgebüchste Haustiere gefunden. Als wohl kuriosester Fund gilt eine Unterschenkelprothese, die ein Wegmacher entdeckt hat. Mit Hilfe der Seriennummer konnte der Besitzer rasch ausfindig gemacht und die Prothese überreicht werden.