Fahrzeug fängt auf der A 14 plötzlich Feuer

Vorarlberg / 05.02.2017 • 22:23 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Das Auto musste abgeschleppt werden. Foto: Polizei
Das Auto musste abgeschleppt werden. Foto: Polizei

Schlins. (VN) Das war ein wahrlich „heißer Ritt“: Am Samstagnachmittag kurz nach 14 Uhr war ein Autofahrer auf der Rheintalautobahn in Fahrtrichtung Deutschland unterwegs, als sein Pkw plötzlich in Flammen stand. Der Unglücksrabe konnte das Fahrzeug gerade noch auf den rund 500 Meter entfernten Rastplatz Schlins lenken, wo das Feuer von anwesenden Personen mithilfe eines Feuerlöschers aus einem
Sattelzug gelöscht werden konnte, informiert die Polizei.

Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurde die Feuerwehr Bludenz alarmiert, die mit zwei Fahrzeugen und 30 Einsatzkräften anrückte. Beamte der Autobahnpolizei sicherten das brennende Fahrzeug ab.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.