Lauterach hat nun “Acht Jahreszeiten”

Vorarlberg / 06.02.2017 • 18:35 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Abwechslungsreiches Kulturprogramm zum Start ins neue Jahr.

Lauterach. Nach dem erfolgreichen ersten Konzertprogramm „Alles Tango, oder was?“ von Goran Kovacevic & Quinteto del Arco Nuevo, einem Projekt, das den Zuhörern einen Einblick in den musikalischen Stammbaum Piazzollas eröffnet hat, widmen sich die sechs Musiker nun ihrem neuesten Projekt „Die 8 Jahreszeiten“. Dabei werden die vier Jahreszeiten von Antonio Vivaldi jenen vier Jahreszeiten von Astor Piazzolla gegenübergestellt.

Neue Interpretationen

Der Akkordeonist Goran Kovacevic kann mit seinen Musikkollegen dem Klassiker von Vivaldi neue Seiten abgewinnen. Kovacevic mischt die Komposition gekonnt auf und interpretiert die Solostimme auf dem Akkordeon. Zum Ensemble gehören neben Goran Kovacevic Monica Tarcsay an der Violine, Claringa Küng an der Violine, Gyöngyi Ellensohn an der Viola, Stefan Susana am Violoncello und Bernd Konzett am Kontrabass. Das Konzert findet am kommenden Freitag, 10. Februar, 19.30 Uhr im Hofsteigsaal Lauterach statt. Kartenreservierung bei Rafaela Berger unter 05574 680217 oder rafaela.berger@lauterach.at.

So geht es weiter

Weiter geht es im Lauteracher Kulturkalender im März mit Dr. Günther Löwit. In „Wir schaffen die Kindheit ab“ stehen Helikoptereltern, Förderwahn und Tyrannenkinder im Fokus. Der in Marchegg ordinierende Arzt zeigt auf, wie zwischen Erziehungsperfektionismus und Vernachlässigung die gesunde Mitte im Umgang mit den Kindern verloren geht.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.