Ein Wappen aus dem Jahr 1655

Vorarlberg / 09.02.2017 • 18:17 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Heute findet man das Wappen der Stadt u. a. mitten auf dem Dornbirner Marktplatz.  Foto: abi
Heute findet man das Wappen der Stadt u. a. mitten auf dem Dornbirner Marktplatz.  Foto: abi

Dornbirns Stadtwappen ist über 360 Jahre alt.

dornbirn. (lös) Wappen sind schildförmige, genau festgelegte, farbige Abzeichen einer Person, eines Geschlechts oder einer Körperschaft. Am 23. September 1655 verlieh der Erzherzog dem Gericht Dornbirn das heute noch gebräuchliche Wappen. Die Pergamenturkunde, der leider das Siegel fehlt, ist gut erhalten. Mitten in den Text wurde das Wappen gemalt. Das österreichische Bindenschild stellt ein Bekenntnis zum Hause Österreich und gleichzeitig eine klare Abgrenzung gegen die Grafen von Ems dar. Der Birnbaum wurde aufgrund der falsch verstandenen Bedeutung des Namens Dornbirn als Symbol gewählt.

Kaiser bestätigte Wappen

Am 28. Februar 1902 bestätigte Kaiser Franz Joseph I. das Dornbirner Wappen. Die Vorarlberger Landesregierung fasste am 1. Februar 1929 den Beschluss, Dornbirn die Weiterführung des von Kaiser Franz Josef I. verliehenen Stadtwappens zu gestatten. Dieser Beschluss und die damalige Form des Wappens sind heute noch gültig.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.