Umfassende Revision der Pfänderbahn

Vorarlberg / 12.02.2017 • 19:45 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Die Pfänderbahn nimmt nach der Revision ab Freitag, 7. April, wieder den täglichen Betrieb von 8 bis 19 Uhr auf.   Foto: Heidegger
Die Pfänderbahn nimmt nach der Revision ab Freitag, 7. April, wieder den täglichen Betrieb von 8 bis 19 Uhr auf.   Foto: Heidegger

bregenz. Von heute, Montag, bis einschließlich Donnerstag, 6. April, ruht der Fahrbetrieb der Pfänderbahn in Bregenz aufgrund umfangreicher Revisionsarbeiten. In dieser Zeit wird an der Modernisierung der Seilbahntechnik gearbeitet.

Die Bahn wurde im Winter 1994/95 baulich und technisch generalsaniert. Die Steuertechnik, die Elektronik und die Computeranlage sind nun nicht mehr zeitgemäß. „Wir haben im Jahr ungefähr 360.000 Gäste“, so Vorstand Thomas E. Kinz. „Wir möchten den Gästen eine moderne und technisch aktuelle Bahn bieten. Die dafür notwendigen Arbeiten sind während des laufenden Betriebs nicht ausführbar.“ Die Pfänderbahn nimmt am 7. April wieder den täglichen Betrieb auf. Die Pfänderdohle ist während der Revision geöffnet.