Hohenemser Winterradler vom e5-Team beschenkt

Vorarlberg / 16.02.2017 • 17:10 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
e5-Betreuer Florian Jochum, Stadtrat Günter Mathis, e5-Teamleiterin Anna Waibel und e5-Teammitglied Christian Mathis (v.l.) verteilten die Geschenke.  Foto: the
e5-Betreuer Florian Jochum, Stadtrat Günter Mathis, e5-Teamleiterin Anna Waibel und e5-Teammitglied Christian Mathis (v.l.) verteilten die Geschenke.  Foto: the

hohenems. (the) Heuer fand der beliebte Vorarlberger Fahrradwettbewerb erstmals auch im Winter statt, wobei bis zum 8. Februar Kilometer gesammelt werden konnten.

Das Hohenemser e5-Team hat aus diesem Grund kürzlich am Hohenemser Bahnhof eine Geschenkaktion veranstaltet, bei der die fleißigen Winterradler mit Klackbändern, Schlauchtüchern, Labellos und Sattelschützern im Radius-Design beschenkt wurden, zudem wurden Aufkleber und Broschüren verteilt. Mit dieser Aktion bedankte sich die Stadt Hohenems bei allen, die auch im Winter klimafreundlich mobil unterwegs sind und machte auf den Fahrradwettbewerb Winter-Radius aufmerksam.

Vier gute Gründe fürs Radfahren

Als vier gute Gründe für das Radfahren im Winter wurden dabei genannt, dass Bewegung an der frischen Luft und im Licht stimmungsaufhellend wirkt, dass die Kalt- und Warmzeiten das Immunsystem stärken, dass Radfahren bei niedrigen Temperaturen mehr Kalorien als im Sommer verbrennt und dass man mit dem Fahrrad klimafreundlich unterwegs ist.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.