Betriebsstörung bei Zürser Trittkopfbahn

Vorarlberg / 19.02.2017 • 19:49 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Betriebsstörung bei Zürser Trittkopfbahn

Selbst modernste Seilbahntechnik vermag Betriebsausfälle nicht zu verhindern. Beispiel dafür liefert die erst vor wenigen Monaten fertiggestellte Trittkopfbahn in Zürs. Bei der von der Ski Zürs AG errichteten und betriebenen Bahn ging jedenfalls am Samstagvormittag nichts mehr, sie stand zum Staunen mancher Wintersportler still. Grund dafür „war der Bruch eines Lagers in einer Antriebsrolle in der Talstation“, bestätigte Philipp Zangerl (41) als Vorstand der Ski Zürs AG auf Anfrage der VN. Nach dem Austausch der Rolle ging die Bahn am Samstagmittag wieder in Betrieb. Foto: VN/Hofmeister

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.