Zentrumsgestaltung schreitet zügig voran

Vorarlberg / 21.02.2017 • 17:23 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Neues Sitz- und Spielelement am Kirchplatz Lustenau aufgebaut.

lustenau. Diese Maßnahme vervollständigt zusammen mit der Baumbepflanzung das Bepflanzungs- und Möblierungskonzept als Teil des Masterplans Zentrum. Die atmosphärische und unkommerzielle Gestaltung des öffentlichen Raums dient der Verbesserung der Aufenthaltsqualität. Mit wenigen, gezielten Maßnahmen soll die Nutzbarkeit des Platzes und damit seine Belebung weiter verbessert werden.

Teil des Masterplans

Am Kirchplatz wurden vier Robinien und in der Passage zwischen Bücherwurm und Zwickeria zwei Stadtbirnen gepflanzt. Die Fläche rund um die Bäume wurde mit Naturstein gepflastert. Zusätzliches Mobiliar schafft großzügige Aufenthaltsbereiche abseits der Gastronomiezonen ohne Konsumzwang. Das neue Sitz- und Spielmöbel besteht aus Accoya-Holz und lädt durch die Wellenform zum Verweilen ein. Die Holzwölbungen wurden als 3D-Wellen ausgeführt. Damit wirkt die „Surf-Insel“ verspielt im öffentlichen Raum.

Vielfältige Nutzung

„Ein wichtiger Anspruch ist die vielfältige Nutzung des Platzes auch in Zukunft. Er soll flexibel zur Bespielbarkeit erhalten bleiben. Gleichzeitig besteht der Wunsch nach mehr Alltagsqualität und räumlicher Identität am Platz, das soll durch die getroffenen Maßnahmen erreicht werden“, erklärt Gemeindeplaner Bernhard Kathrein. Der nächste Schritt ist die Vorbereitung der bestehenden Pflanztröge für eine neue Bepflanzung, dann kann der Frühling am Kirchplatz kommen.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.