Big-Band-Sound aus dem Bregenzerwald

Vorarlberg / 23.02.2017 • 17:30 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Zurück in die goldenen Zwanziger mit Jazz, Swing und Soul mit der Big Band aus Egg.
Zurück in die goldenen Zwanziger mit Jazz, Swing und Soul mit der Big Band aus Egg.

Egger laden zur Zeitreise in die zwanziger Jahre mit Jazz und Swing.

Egg. (mam) Der Gedanke eine Big Band zu gründen, flammte erstmals im Jahr 1987 auf. Im Musikverein Egg fanden sich einige Musikanten mit besonderer Vorliebe für Jazz, Swing und Soul. Christof Weidinger war es, der das neue Notenmaterial direkt aus Amerika mitbrachte und den Musikern vorlegte. Der Grundstein war gelegt. Die ersten offiziellen Auftritte hatte die Egger Big Band im Jahr 1988.

Eine Musik mit Seele

Heute besteht die Egger Big Band aus 20 Musikern und ihrem Bandleader Christof Weidinger. In der Standardformation ist das Ensemble in Saxophon-, Trompeten-, Rhythmus- und Posaunen-Register unterteilt. Nicht zu vergessen die Jazzsänger, an die durch rhythmische Flexibilität hohe Maßstäbe gesetzt werden. Jazz, Swing, Soul und Funk liegen den Musikern und Musikerinnen nicht nur am Herzen, sondern vor allem im Blut. Die Musiker erklären voller Begeisterung, dass sie bei der Musik von Louis Armstrong oder Glenn Miller eine Art Freiheit erleben. Flotte Rhythmen, schräge Schleiftöne oder solistische Improvisationen bereichern ihr musikalisches Miteinander. Vom Bodensee, quer durch den Bregenzerwald, sogar bis aus dem hinteren Bregenzerwald machen sich Jazzmusiker auf den Weg, um gemeinsam zu musizieren und für ihre Auftritte zu proben. Fünf bis sechs Veranstaltungen pro Jahr kann die Egger Big Band verzeichnen.

Mit den Augen hören

„Der Jazzliebhaber hört auch mit den Augen“, so steht es auf der Homepage der Egger Big Band zu lesen. In diesem Sinne präsentieren sich die Musiker und ihre Gäste auf der alljährlich stattfindenden „Chicago Night“ im Look der 20er- und 30er-Jahre. Im stilechten Anzug, mit Fliege und Hut, oder im Fransenkleid mit Federboa gibt es am Faschingssamstag ab 20.30 Uhr im Löwensaal in Egg wieder Ohrwürmer, jazzige und vor allem tanzbare Musik aus Lateinamerika und den USA zu hören. Als Highlight präsentiert die Textilabteilung der HTL Dornbirn eine Modenschau passend zum Motto des Abends.

Isabella Lingg, Wir decken eine große Bandbreite ab, ich liebe die musikalische Vielfalt. Neben Swing, Funk und Klassik steht die Kameradschaft im Vordergrund, die Band sehe ich als menschliche Bereicherung.

Isabella Lingg,

Wir decken eine große Bandbreite ab, ich liebe die musikalische Vielfalt. Neben Swing, Funk und Klassik steht die Kameradschaft im Vordergrund, die Band sehe ich als menschliche Bereicherung.

Ralf Bramberger, Ich schätze die Musiker der Big Band sehr und freue mich, dass mir die Möglichkeit geboten wird, mit so einer guten Truppe zu singen. Jazzmusik ist für einen Sänger eine große Herausforderung.

Ralf Bramberger,

Ich schätze die Musiker der Big Band sehr und freue mich, dass mir die Möglichkeit geboten wird, mit so einer guten Truppe zu singen. Jazzmusik ist für einen Sänger eine große Herausforderung.

Luis Weidinger, Ich war von Anfang an dabei, begonnen haben wir damals aus Jux. Jazzmusik hat mir immer schon viel Spaß gemacht. Die alte, originale Big-Band-Musik von Frank Sinatra spiele ich besonders gerne.

Luis Weidinger,

Ich war von Anfang an dabei, begonnen haben wir damals aus Jux. Jazzmusik hat mir immer schon viel Spaß gemacht. Die alte, originale Big-Band-Musik von Frank Sinatra spiele ich besonders gerne.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.