Einbrecher (16) schläft am Tatort auf Sofa ein

Vorarlberg / 07.03.2017 • 22:19 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Unangenehmes Erwachen für Jugendlichen in einem Dornbirner Modegeschäft.

Dornbirn. So leicht machen es Gauner der Polizei bei ihren Ermittlungsarbeiten nach einem Einbruchsdiebstahl nicht immer: Ein 16-jähriger, in Dornbirn wohnhafter Asylwerber ist in der Nacht zum 23. Februar 2017 in stark alkoholisiertem Zustand in ein Modegeschäft in der Marktstraße in Dornbirn eingebrochen.

Nach Beute gesucht

Anschließend durchsuchte er die Räumlichkeiten nach Bargeld und Wertgegenständen. Danach legte er sich auf ein Sofa im Verkaufsbereich. Dort wurde er dann um 9.15 Uhr von einer Angestellten, die das Geschäft aufsperrte, schlafend auf dem Sofa vorgefunden.

Der Einbrecher ist anschließend von Beamten der Polizeiinspektion Dornbirn festgenommen worden.

Sämtliches von dem jugendlichen Täter erbeutetes Diebesgut konnte im Zuge einer Personsdurchsuchung sichergestellt werden. Die Ermittlungen der Polizei Dornbirn konzentrierten sich in den vergangenen Tagen darauf, ob der Mann für weitere Einbrüche infrage kommt. Diese Ermittlungen verliefen negativ. Der Beschuldigte wird bei der Staatsanwalt Feldkirch angezeigt.