39 neue Wohnungen im Herzen von Schlins

Vorarlberg / 14.03.2017 • 18:03 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Spatenstich in Schlins mit Alexandra Schalegg (Alpenländische), Wilhelm Muzyczyn (Alpenländische), Bürgermeisterin Gabi Mähr, Claudio Kohler (ZIMA), Gerald Lussnig (Dobler), Andreas Vonier (ZIMA), Architekten Christian Zottele und Markus Mallin (v.l.). Foto: ZIMA
Spatenstich in Schlins mit Alexandra Schalegg (Alpenländische), Wilhelm Muzyczyn (Alpenländische), Bürgermeisterin Gabi Mähr, Claudio Kohler (ZIMA), Gerald Lussnig (Dobler), Andreas Vonier (ZIMA), Architekten Christian Zottele und Markus Mallin (v.l.). Foto: ZIMA

Für 9,2 Millionen Euro entsteht Wohnanlage Kronenwiese. Baustart erfolgt.

Schlins. (VN-js) Auf dem 4100 Quadratmeter großen Grundstück des ehemaligen Hotels Krone in Schlins entsteht aktuell die insgesamt 39 Wohnungen umfassende Wohnanlage Kronenwiese. Anlässlich des offiziellen Baustarts wurden kürzlich die Spaten für das ambitionierte Bauvorhaben im Zentrum der Jagdberggemeinde gesteckt.

Vier Baukörper

Das Wohnbauprojekt, das in Kooperation der Firma ZIMA Wohnbau mit der Alpenländlichen Heimstätte errichtet wird, verfügt insgesamt über vier mehrstöckige Gebäude. Neben drei für hochwertige Eigentumswohnungen und Gewerbeflächen vorgesehenen Gebäuden, für die die Firma ZIMA verantwortlich zeichnet, wird das 9,2 Millionen Euro teure Bauvorhaben von einem vierten Baukörper mit sozialem Wohnraum der Alpenländischen Heimstätte ergänzt. Darüber hinaus verfügt die Anlage über eine großzügige Grünanlage.

Die drei ZIMA-Baukörper beherbergen künftig 23 Zwei-, Drei- und Vierzimmerwohnungen sowie vier 1,5-Zimmer- bzw. Start-up-Wohnungen. Das quergestellte Haus 4 der Alpenländischen Heimstätte verfügt über weitere zwölf Wohnungen. In einem der drei ZIMA-Blöcke kann die gesamte Erdgeschoßfläche (330 m2) als Bürofläche genutzt werden. Die gemeinsame Tiefgarage verfügt über 46 Pkw- sowie acht Motorradstellplätze. Des Weiteren sind insgesamt 19 Besucherparkplätze mit zusätzlichen Stellflächen für Motorräder und Fahrräder vorgesehen.

Sozialer Wohnbau

Neben der bedeutsamen Zentrumsverbauung mit vielfältiger Nutzung freut sich die Schlinser Bürgermeisterin Gabriele Mähr aufgrund des gestiegenen Wohnungsbedarfs in der Region insbesondere über die Erweiterung des Angebots an geförderten Wohnungen. Dem pflichten auch ZIMA-Geschäftsführer Karlheinz Steiner sowie Wilhelm Muzycyn von der Alpenländischen Heimstätte bei.

Fertigstellung 2019

Die Fertigstellung des Wohnbauprojekts nach den Plänen von Zottele-Malin Architekten in Bludenz ist für das Frühjahr 2019 geplant.

Kronenwiese Schlins

» Bauträger: ZIMA Wohn Baugesellschaft mbH, Dornbirn

» Planung: zottele.malin architekten zt gmbh, Bludenz

» 3 mehrstöckige Gebäude (Haus A, B, C) mit insgesamt 23 Zwei-, Drei- und Vierzimmerwohnungen und vier 1,5-Zimmer-Start-up-Wohnungen

» 1 Haus der Alpenländischen Heimstätte mit zwölf Wohnungen

» 46 TG-PKW-Stellplätze

» 19 Besucherparkplätze

» Gesamtflächen:
– Fläche Wohnraum gefördert: 740 m²
– Fläche Wohnraum: 1900 m²
– Fläche Gewerbe: 330 m²

» Energiequelle: Gasheizung, Solaranlagen

» Baustart: Frühjahr 2017

» Geplante Fertigstellung: Frühjahr 2019

» Projektvolumen: rund 9,2 Millionen Euro