Auf dem Balkon lief die Tiefkühltruhe zu heiß

Vorarlberg / 16.03.2017 • 23:01 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Ein Übergreifen der Flammen vom Balkon auf das  Wohnungsinnere konnte noch weitgehend verhindert werden.  Foto: VN/Hofmeister
Ein Übergreifen der Flammen vom Balkon auf das  Wohnungsinnere konnte noch weitgehend verhindert werden. Foto: VN/Hofmeister

Ursache für den Balkonbrand in Feldkircher Hochhaus konnte geklärt werden.

Feldkirch. Wie berichtet, brach am Mittwoch gegen 14 Uhr auf dem Balkon einer Wohnung im 5. Stock eines Wohnblocks in der Reichsstraße in Feldkirch ein Brand aus. Das gesamte Wohngebäude wurde evakuiert und die Bewohner in Sicherheit gebracht.

Die ersteinschreitenden Beamten der Polizei brachen die Wohnungstüre der betroffenen Wohnung auf, da nicht klar war, ob sich noch Personen in der Wohnung befinden. Der Brand konnte von der freiwilligen Feuerwehr noch vor dem Übergreifen der Flammen auf das Wohnungsinnere bzw. andere Wohnungen gelöscht werden. Von den beigezogenen Brandermittlern des Landeskriminalamtes Vorarlberg konnte als Brandursache ein technischer Defekt am Schalt­element der Tiefkühltruhe, die auf dem Balkon abgestellt war, eruiert werden. Die betroffene Familie wurde von der Stadt Feldkirch in einer Notunterkunft untergebracht.

Neben den Feuerwehren von Feldkirch-Stadt, Altenstadt, Novels und Tisis waren auch das Rote Kreuz bzw. der Samariterbund mit fünf Fahrzeugen und 18 Sanitätern und einem Notarzt sowie neun Streifen der Polizei mit insgesamt 20 Beamten im Einsatz.