Die Waldspielgruppe nimmt noch Kinder auf

Vorarlberg / 21.03.2017 • 18:01 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Waldgruppe ist wichtiger Teil der Bregenzer Kinderbetreuung.

Bregenz. (fst) Wer erinnert sich nicht gerne an seine Kindheit zurück, als es nichts Aufregenderes gab, als im Freien zu spielen und sich auszutoben. Es gibt für Kinder kaum etwas Schöneres, als sich im Freien ohne Zeitdruck und Einengung bewegen zu können. Diese Freiheit in der Natur fördert nachweislich die Kreativität und die Fantasie der Kinder und stärkt auch deren Selbstbewusstsein und das Immunsystem. Da Kinder heute immer weniger Freiräume vorfinden, um sich austoben zu können, haben Waldspielgruppen den Wald als Raum dafür entdeckt. So können Kinder schon im Spielgruppenalter die Natur mit all ihrer Vielfalt kennenlernen. „Die Waldspielgruppe ist aus dem Angebot der Bregenzer Kinderbetreuung nicht mehr wegzudenken. Sie bietet eine spannende Alternative und die Kinder sind glücklich, viele Stunden in freier Natur verbringen zu dürfen. Nicht zuletzt auch deshalb sind wir sehr froh, dass wir noch einige wenige Plätze für den Herbst 2017 anbieten können“, so Veronika Marte, Obfrau des Vorarlberger Familienbundes.

Übrigens: Die Waldspielgruppe trifft sich bei jedem Wetter. Nur wenn es richtig stürmt oder bei extremer Kälte, oder wenn es im Wald gefährlich ist, weichen die Kinder ins nahe Alpenvereinsheim aus. Die Waldspielgruppe Bregenz trifft sich beim Waldsofa in der Nähe der Landesbibliothek und zwar am Dienstag und Donnerstag von 9 bis 12 Uhr oder am Montag und Mittwoch von 9 bis 12 Uhr. Weitere Infos auf www.vlbg-waldspielgruppe.at oder Tel. 0650 3844034.