Kennelbach hat nun eine E-Tankstelle

21.03.2017 • 17:02 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Bürgermeister Hans Bertsch mit Geschäftsführer Beat Schindler an Kennelbachs erster E-Tankstelle.  Foto: KG Schindler
Bürgermeister Hans Bertsch mit Geschäftsführer Beat Schindler an Kennelbachs erster E-Tankstelle.  Foto: KG Schindler

Kennelbach. Die Schindler KG hat die erste E-Tankstelle in Kennelbach für die Öffentlichkeit freigegeben. An der Ladestation gleich neben dem Eingang zum Schindlersaal können alle Fahrzeuge mit Elektromotor mit Ökostrom aus den hauseigenen Kraftwerken versorgt werden. Für die Kennelbacher ist dieser Service im ersten Jahr gratis. Dazu Geschäftsführer Beat Schindler: „Als Unternehmen, das sich seit vielen Jahren um Nachhaltigkeit bemüht, glauben wir, dass der Elektromobilität die Zukunft gehört. Deswegen stellen wir all jenen, die dazu schon jetzt aktiv beitragen, ab sofort sauberen Strom für ihre Elektrofahrzeuge zur Verfügung.“ Das passt zu den Bestrebungen von Kennelbach, sich als Teilnehmer am e5-Programm für Klimaschutz zu bemühen. „Als e5-Gemeinde, der eine saubere Umwelt am Herzen liegt, begrüßen wir diese Initiative der Schindler KG ausdrücklich. Klima- bzw. Umweltschutz fängt bei jedem Einzelnen an, jeder kann seinen Teil beitragen. Dazu gehört auch, möglichst umweltschonend unterwegs zu sein. Es war höchste Zeit für eine E-Tankstelle in Kennelbach. Umso mehr, als es für energiebewusste Kennelbacher ein Jahr lang mit keinerlei Kosten verbunden ist“, so Bgm. Hans Bertsch.