Schulterschluss mit Kulturverständnis

Vorarlberg / 21.03.2017 • 18:05 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Der Heimatschutzverein Montafon und die Montafoner Museen haben für heuer wieder viel vor. Foto: MEZ
Der Heimatschutzverein Montafon und die Montafoner Museen haben für heuer wieder viel vor. Foto: MEZ

Heimatschutzverein Montafon kooperiert weiter mit der Raiba.

Montafon. Der Heimatschutzverein Montafon und die Raiffeisenbank Bludenz-Montafon sind seit vielen Jahren partnerschaftlich verbunden und haben ihre Kooperation für dieses Jahr soeben verlängert. Der Heimatschutzverein ist Träger der Montafoner Museen und hat aktuell knapp 1000 Mitglieder. Mit insgesamt 261 Veranstaltungen boten die Montafoner Museen und der Heimatschutzverein im Vorjahr wieder ein vielfältiges Angebot zur Kulturgeschichte der Talschaft an. Auch heuer haben Direktor Michael Kasper und sein Team wieder viel vor. So wird neben der aktuell laufenden Winterausstellung „Viele nährten sich mit Gras“ zur letzten großen Hungersnot 1816/17 in allen vier Montafoner Museen das Thema „Alles rund ums Essen“ auch im Kulturmonat septimo vom 1. bis 30. September 2017 aufgegriffen. Mit Beginn der Sommerausstellung im Juni wird eine spannende Ausstellung von Paul Flora „Vom dicken Strich zum dünnen Strich“ zu sehen sein. „Der Heimatschutzverein ist ein wichtiger Gestalter der regionalen Kulturszene“, so Raiba-Vorstandsdirektor Stefan Wachter.