Christoph Thoma kehrt heute in Stadtrat zurück

22.03.2017 • 18:15 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Bludenz. (VN-js) Anfang Februar hatte Wirtschaftsstadträtin Kerstin Biedermann-Smith aus familiären Gründen ihren Rückzug aus dem Stadtrat angekündigt. Bei der heutigen Rathaussitzung wird dieser Schritt nun offiziell vollzogen. Damit einher geht auch die Rückkehr von Christoph Thoma in die Riege der Bludenzer Stadträte. Wie bereits berichtet, soll Thoma ab heute Abend mit den Agenden Kultur und Jugend betraut werden.

Überhaut steht der Stadtvertretung eine intensive Sitzung bevor. Neben der Neuwahl in den Stadtrat steht heute Abend auch die Standortbestimmung für die neu zu errichtende Volksschule im Schulsprengel St. Peter auf der Tagesordnung. Wie von Schulstadträtin Karin Fritz im Vorfeld der Sitzung zu erfahren war, soll die bisherige BMX-Anlage für das neue Schulgebäude Platz machen. „Bei einer Standortprüfung hat sich diese Fläche als der beste Standort herauskristallisiert“, so Fritz. Der Vertrag mit dem Verein läuft 2020 aus und soll demnach auch nicht verlängert werden. In direkter Nachbarschaft zum 2013 errichteten Susi Weigel Kindergarten soll in naher Zukunft ein Schulneubau samt der dringend benötigten Turnhalle realisiert werden.

Während heute auch über die Beiträge für Kindergarten, Kleinkinderbetreuung und Schülerbetreuung abgestimmt wird, soll zudem ein Antrag von Vizebürgermeister Mario Leiter Klarheit in Sachen Stadtmarketing und Kultur GmbH bringen. Gerüchten zufolge sollen die Kulturagenden künftig ausgelagert werden, zudem fordert Leiter ein Bekenntnis zu Stadtmarketingchefin Ulrike Dirnbauer, deren Vertrag im Sommer ausläuft.