Hard und Fußach sichern Trinkwasserversorgung

23.03.2017 • 18:02 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

hard. Das neue Trinkwasserpumpwerk des Gemeindeverbandes „Wasserwerk Hard-Fußach“ bei der Mittelweiherburg in Hard ist nach einjähriger Bauzeit dem Ziel einen großen Schritt näher gekommen. Dieser Tage wurde im Rahmen einer Feier ein Firstbaum auf dem Dachfirst des neuen Pumpwerks angebracht. Der Probebetrieb soll im Sommer, der Vollbetrieb voraussichtlich im Herbst starten. Das Gesamtprojekt umfasst neben dem neuen Trinkwasserpumpwerk weiters ein Brunnenhaus sowie eine Notverbundleitung nach Lauterach. Außerdem wird beim neuen Pumpwerk ein Wasserschutzgebiet mit einer Fläche von ca. acht Hektar ausgewiesen. Mit dem neuen Trinkwasserpumpwerk 4 und der künftigen Wasserschutzzone sichern die Gemeinden Hard und Fußach die Trinkwasserversorgung für die Zukunft. Das Investitionsvolumen für das Gesamtprojekt beträgt rund 5,5 Millionen Euro.