Kurz notiert. Meldungen aus dem Bezirk

Vorarlberg / 23.03.2017 • 18:18 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die Greifvögel zeigten sich sehr „volksnah“. Foto: Caritas
Die Greifvögel zeigten sich sehr „volksnah“. Foto: Caritas

Greifvögel boten Show bei der Villa K

Bludenz. Kürzlich waren Menschen mit und ohne Beeinträchtigung zu einer beeindruckenden Vogel- und Flugshow mit Falkner Achim Häfner bei der Villa K in Bludenz eingeladen. Die zehn unterschiedlichen Vögel beeindruckten die Besucher mit einer tollen Vorführung und ließen sich im Anschluss auch noch gerne auf den Arm nehmen und streicheln. Der gelungene Nachmittag und die imposanten Einblicke in das Reich der Greifvögel hinterließen bei allen Besuchern bleibende Eindrücke.

 

„nuDla tRio“ lädt zu Konzert in der Remise

Bludenz. (dob) Die drei Vollblutmusiker Martin Zech, Simon Posch und Daniel Burtscher, die sich als „nuDla tRio“ einen Namen gemacht haben, geben am morgigen Samstag ihr zweites Konzert. Als Gastmusiker treten die Montafoner Alphornfreunde auf. Zudem konnten die drei Brazer Musiker für ihr zweites Konzert wiederum Adolf Vallaster als Gastredner gewinnen. Konzertbeginn in der Remise in Bludenz ist um 20 Uhr.

 

Zimmermann im Bezirk an SPÖ-Spitze

Bürs. Die Bezirksorganisation der SPÖ Bludenz hat mit der Bürserin Elke Zimmermann eine neue Vorsitzende. In der Bezirkskonferenz wurde sie einstimmig in die neue Funktion gewählt. „Ich freue mich sehr, diese wichtige Aufgabe übernehmen zu dürfen. Mit meinem Engagement möchte ich dazu beitragen, die SPÖ im Bezirk zu stärken“, so die neue Bezirksvorsitzende. Sie übernimmt damit die Funktion von Olga Pircher.

Als Betriebsrätin im LKH Bludenz birngt die 43-Jährige starke Kompetenzen aus den Bereichen Pflege, Gesundheit und auch Arbeit mit. Sie ist zum einen eine fundierte Kennerin des Gesundheits- und Pflegewesens. Zum anderen weiß sie als Betriebsrätin auch um die Bedürfnisse, Sorgen und Nöte der Arbeitnehmer.

 

Zahnspange von Antenne Vorarlberg

Dalaas. 1680 Euro war Stefanie Reisinger aus Dalaas eine schöne Zahnstellung wert. Über zwei Jahre musste sie die Zahnspange tragen und ist froh, sie endlich los zu sein. Die Rechnung für die Zahnspange hat die Dalaaserin an Antenne Vorarlberg geschickt – und sie hatte Glück: Kürzlich wurde diese von Isabella Canaval im Frühstücksradio gezogen und der jungen Klostertalerin die Kosten rückerstattet. „Nachdem mir der Kieferorthopäde die Spange eingesetzt hat, konnte ich zwei Tage lang nur Suppe essen“, erinnert sich Stefanie. „Umso mehr freue ich mich jetzt jedes Mal, wenn ich in den Spiegel schaue. Dass die Rechnung von Antenne Vorarlberg bezahlt wird, freut mich riesig!“