Studierende stellen Ideen zur Raumgestaltung vor

27.03.2017 • 16:42 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Martina Siegele und Angelina Hartmann.
Martina Siegele und Angelina Hartmann.

Rankweil. (sie) Seit mehr als zehn Jahren bietet die HTL Rankweil einen Ausbildungsschwerpunkt für Innenraumgestaltung und Holztechnik an. Den Studierenden wird damit nach der Matura der direkte Einstieg in eine berufliche Zukunft in den Bereich der Innenarchitektur bzw. in den technisch-konstruktiven Bereich der Holztechnik angeboten. Enge Kontakte zur Praxis und Fachexkursionen ergänzen den Unterricht.

Bei der Eröffnung der Ausstellung präsentierten die Studierenden ihre beeindruckenden Projekte und selbst entworfenen Möbelstücke. Die Freude im Umgang mit verschiedenen Materialien des Innenausbaus und das Interesse an Design und der Gestaltung von Räumen fanden  bei den ausgestellten Arbeiten ebenso Platz, wie das Zeichnen von Skizzen und das Erlernen von verschiedensten Darstellungstechniken.

Architekt Dietmar Breuer konnte zur Ausstellungseröffnung zahlreiche Kollegen und Studierende des Kollegs, darunter Abteilungsvorstand Peter Martin (Bautechnik), die Architekten Anne Spiegel, Gerhard Renk, Markus Dünser und Martin Häusle, sowie Julian Pfluger, Matthias Hämmerle und Angelina Hartmann, begrüßen.

Die Ausstellung ist bis zum Infoabend zum Kolleg für Innenraumgestaltung am Dienstag den 28. März, 18 Uhr in der HTL Rankweil zu sehen.

Studierende: Marina Deronja und Tobias Drexel.
Studierende: Marina Deronja und Tobias Drexel.
Studierende des Kollegs für Innenraumgestaltung der HTL Rankweil stellten ihre Arbeiten vor. Fotos: sie
Studierende des Kollegs für Innenraumgestaltung der HTL Rankweil stellten ihre Arbeiten vor. Fotos: sie