Start für betreutes Wohnen

05.04.2017 • 16:34 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Seit Montag wird auf der Baustelle gearbeitet. Foto: mima
Seit Montag wird auf der Baustelle gearbeitet. Foto: mima

In Mäder haben nach jahrelangen Verhandlungen Bauarbeiten begonnen.

Mäder. (mima) In Mäder entsteht neben der Volksschule in den nächsten Monaten ein dreistöckiges Gebäude für betreute Wohnungen. Parallel zum Baustart laufen aktuell noch die letzten Vergaben für den Neubau. Das Projekt wurde im Vorfeld mit fünf Millionen Euro Gesamtkosten veranschlagt. Die Planungen für ein Sozialzentrum in Mäder haben eine lange Geschichte. 2009 wurde das Vorhaben beschlossen. Gebaut werden sollte auf dem Platz vor dem J.-J.-Ender Saal. Kurz vor Baubeginn gab es aber Proteste gegen diesen Standort. Nach längerer Suche nach einer Alternative einigte sich die Gemeindevertretung 2015 auf den neuen Standort. Und seit Wochenbeginn wird nun gebaut.

Bis Ende 2018 entsteht am zentralen Standort mitten in Mäder ein Gebäude mit einem Stahlbetonrippenskelett als Tragkonstruktion und einer Holzfassade. Das Projekt wird als Miterrichtergemeinschaft mit der Vogewosi gebaut, wobei die Gemeinde den Baugrund einbringt, der anteilsmäßig von der Vogewosi gekauft wird. Im Erdgeschoß werden eine Arztpraxis, zwei Kleinkinderspielgruppen und die Räumlichkeiten für den Krankenpflegeverein untergebracht. Dieses Geschoß verbleibt im Besitz der Gemeinde. In den Obergeschoßen entstehen neben dem betreuten Wohnen auch Sozialwohnungen, welche bei Bedarf zum betreuten Wohnen dazugenommen werden können. Zudem sind 31 Tiefgaragenplätze vorgesehen.