Aggressiver Radfahrer attackiert Fußgänger

Vorarlberg / 10.04.2017 • 19:50 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Unerfreulicher Zwischenfall auf dem Radweg nahe dem Grenzübergang Lustenau–Widnau. Foto: VN
Unerfreulicher Zwischenfall auf dem Radweg nahe dem Grenzübergang Lustenau–Widnau. Foto: VN

Beim Spaziergang mit Frau und Kind in Lusten­au geriet ein Mann mit einem Unbekannten in einen Streit.

Lustenau. Wohl nichts Übles dachte sich am Sonntag gegen 17.50 Uhr ein 59-jähriger Mann, als er mit seiner 49-jährigen Frau und der 13-jährigen Tochter auf dem Radweg vom Kiosk am Rohr in Lustenau in Richtung Grenzübergang Lustenau–Widnau flanierte.

Etwa 250 m vor dem Grenzübergang – beim Spielplatz Grenzübergang Wiesenrain – kam dann die böse Überraschung: Die Spaziergänger wurden von einem unbekannten Radfahrer überholt, der im Vorbeifahren einen Zigarettenstummel in das Gesicht des Mannes warf. Etwa 15 Meter weiter blieb der Radfahrer stehen, stieg ab und rannte schreiend auf die drei Personen zu.

Nachdem der Unbekannte gegen den linken Oberschenkel des Mannes getreten hatte, versetzte ihm der 59-Jährige einen Faustschlag ins Gesicht. Zwischen den Männern kam es zu einem Gerangel. Erst als ein Passant die Männer trennen konnte, flüchtete der Radfahrer in unbekannte Richtung. Der Unbekannte wird als zwischen 17 und 25 Jahre alt beschrieben und trug eine „Igelfrisur“.

Der Angegriffene erlitt bei der Auseinandersetzung leichte Verletzungen. Die Polizeiinspektion Lustenau ersucht den unbekannten Passanten sowie mögliche weitere Zeugen, sich mit ihr in Verbindung zu setzen.